Das Futter des Hundes

Da fragt sich jeder Tierfreund ob diese "Schönheitsquälerei" wirklich nötig ist?! Hier einige Tipps zur Fütterung Ihres Hundes, die ihm sicher besser behagen als die einbandagierten Ohren

Knochen: Diese werden dem Hund vom Futter gesondert verabreicht. Keinesfalls Geflügelknochen geben, es droht Erstickungsgefahr! Alte Hunde sollten überhaupt keine Knochen mehr bekommen.

Würste: Wursthäute sollten vor dem Verfüttern zumindest zerkleinert werden. Und wenn Sie Ihrem Hund eine Tablette verabreichen müssen, wird diese gleich in einem Wurststück versteckt.

Hundenapf: Dieser kann nicht wegrutschen, wenn man ihm ein Stück eines Gartenschlauches oder Gummi unterlegt.