My awesome Life in Hollywood

My awesome Life in Hollywood

Neustart vor 30! Oder wie eine Rheintalerin nach Los Angeles kommt.

Schrecklich schöne Bescherung

All I want for Christmas...ist keinen Stress! Und doch ist es jedes Jahr dasselbe. Weihnachten kommt und man hat keinen blassen Schimmer, was man seinen Liebsten schenken soll. Unsere Bloggerin Jasmin Gruber hat da eine Idee.
Jasmin Gruber (Blick) Blog Weihnachten USA und Schweiz
© ZVG

Jeder erhält «nur» ein Geschenk, dafür kann man sicher sein, dass es originell ist und von Herzen kommt. So farbenfroh sah die Bescherung bei Jasmin Gruber aus.

Ich bewundere die Menschen, die schon zwei Monate vor Heiligabend all ihre Geschenke beisammen haben. Genau wissen, was sie wem schenken möchten. Und dann gibt es auch noch diejenigen, die ihre Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker besorgen. Am 24. Dezember mit x anderen die Läden stürmen, ohne jeglichen Plan, wirr durch die Gänge rennen und schlussendlich mit Parfums, Kerzen und einem Karton Wein erledigt nach Hause kommen. Unter dem Christbaum stehen dann Päckli, einfach damit sie da stehen. Egal, was drin ist. Hauptsache, man steht nicht mit leeren Händen da.

Am besten jedoch finde ich die Sorte von Menschen, die Gutscheine verschenken. Gutscheine fürs Staubsaugen, Abwaschen oder Massieren. Meine Mama kann ein Lied davon singen. Ich müsste ihr bestimmt schon fünf Mal das Haus putzen... Hoffentlich liest sie diesen Blog nicht!

Dieses Jahr feiere ich Weihnachten in Los Angeles. Wobei feiern etwas übertrieben ist. Ohne meine Liebsten, ohne Schnee und ohne Glühwein wird das etwas schwierig. Deshalb haben wir am dritten Advent vorgefeiert. Und das erste Mal hatte ich keinen Stress - dem Wichteln sei Dank! Derjenige, der das erfunden hat, verdient einen Orden.

Vor einigen Wochen schrieben wir - meine Cousinen, Tanten, Onkel und meine Familie - all unsere Namen auf ein Zetteli, Sonja spielte die Glücksfee und jeder von uns erhielt einen Namen. Der Vorteil vom Wichteln? Keiner erhält Socken, das Portemonnaie wird geschont, die Bescherung ist spannend und dank den originellen Geschenken zum Brüllen.

Wir schreiben den 13. Dezember, ich fliege zurück nach Los Angeles und bei mir ist der Weihnachtsstress - den ich gar nicht hatte - schon vorbei. Zum ersten Mal in meinem Leben. Was für ein befreiendes Gefühl! Falls ihr bereits jetzt graue Haare habt vom vielen Denken und Horror davor, in 1.5 Wochen mit tausend anderen shoppen zu gehen - wichtelt! Oder schenkt euren Liebsten Zeit. Das ist sowieso viel wertvoller als das teuerste Geschenk, das man kaufen kann.

Ich wünsche Ihnen bereits jetzt schöne Adventstage und eine schrecklich schöne Bescherung!

Im Dossier: Alle Blogs von Jasmin Gruber