Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Rezept-Inspirationen für den Herbst

Die gemütliche Jahreszeit hat begonnen. Und Foodbloggerin Zoe Torinesi liefert pünktlich zum Herbstbeginn passende Rezept-Ideen.
Cookinesi Foodblog Zoe Torinesi Rezepte Herbst Pilze und Kürbis
© Cookinesi.com

Der Pilzsalat sieht im Parmesankörbchen besonders toll aus.

Ich bin ja ein riesiger Herbstfan. Klar, der Sommer 2016 war traumhaft mit all den Grillfesten und Tagen am Wasser, der Herbst aber riecht für mich nach Gemütlichkeit, nach aufregender Veränderung und es gibt wenig Schöneres als an einem warmen Herbsttag durch raschelnde Blätter zu stapfen. Die Küche wird wieder deftiger, der Marronimann rührt in seinem rauchenden Topf und Kürbis und Pilze sind wieder ganz hoch im Kurs. Folgend drei Rezepte zur Inspiration.

Häppchen: Kürbis auf Zitronenricotta

Vergangenen Herbst war ich bei einem kanadischen Freund zum Thanksgiving-Dinner eingeladen, wo ganz traditionell Truthahn, Süsskartoffeln und Co. aufgetischt wurden. Nach dem Apéro war ich aber schon proppenvoll, da ich nicht aufhören konnte, mir diese unglaublichen Häppchen in den Mund zu stecken. Sein Rezept habe ich einige Male nachgekocht, dabei an meinen Geschmack angepasst et voilà - entstanden sind diese  kleinen feinen Kürbiswunder.

Cookinesi Foodblog Zoe Torinesi Rezepte Herbst Pilze und Kürbis
© Cookinesi.com



ZUTATEN FÜR CA. 10 HÄPPCHEN

•    500 g Butternuss Kürbis
•    10 Scheiben Brot (je nach Geschmack Vollkorn, Baguette...)
•    2 frische Salbeiblätter, ganz fein gehackt
•    2-3 EL Olivenöl plus etwas Olivenöl zum Frittieren
•    3 TL Ahornsirup plus Ahornsirup zum karamellisieren der Nüsse
•    250 g Ricotta
•    1.5 EL Zitronensaft
•    1/4 bis 1/2 EL Zitronenabrieb (je nach Geschmack)
•    eine Handvoll Baumnüsse, grob zerkleinert
•    Salz & Pfeffer

ZUBEREITUNG

Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Kürbis schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Kürbisstücke in einer Schüssel mit den gehackten Salbeiblättern, 2-3 EL Olivenöl, 3 TL Ahornsirup, Salz und Pfeffer vermengen und danach auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und bei 180 Grad Umluft ca. 25 Min. backen. Während dieser 25 Min. den Kürbis 1-2 Mal wenden, damit er gleichmässig «durch» ist. Gleichzeitig in einer Schüssel Ricotta mit Zitronensaft und dem Zitronenabrieb vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Bratpfanne die Walnüsse kurz bei mittlerer Hitze rösten und mit ordentlich Ahornsirup karamellisieren - ebenfalls wegstellen. Wenn der Kürbis gar ist, diesen auskühlen lassen und danach die Brote belegen: Eine Scheibe mit etwas Ricotta bestreichen, danach einige Stückchen Kürbis darauf legen und zum Schluss mit karamellisierten Baumnüssen garnieren.

Mit Pilzen gefüllte Parmesankörbchen (siehe Bild oben)

Nebst Kürbis in allen Farben und Formen sind Pilze die wahrscheinlich prominentesten Herbstvertreter in der Küche. Mir schmecken sie am besten in einer Pilzrahmsauce mit Pasta. Und gebratene Steinpilze mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Peterli sind eine Liga für sich. Wenn man Gäste erwartet und etwas Spezielles zur Vorspeise servieren möchte, dann ist dieser Pilzsalat perfekt, der sieht in seinem Parmesankörbchen einfach toll aus.

ZUTATEN FÜR 4 KÖRBCHEN

Für den Pilzsalat
•    500 g frische Pilze
•    125 g QimiQ, ungekühlt
•    1  Zwiebel, fein gehackt
•    1 Knoblauchzehe, fein gehackt
•    5 cl Weisswein
•    2 EL Zitronensaft
•    1 EL Crème fraîche
•    frischer Schnittlauch, fein gehackt
•    frische Petersilie, fein gehackt
•    Salz & Pfeffer

Für die Körbchen
•    100 g Parmesan, nicht zu fein gerieben
•    100 g Gruyère, nicht zu fein gerieben

ZUBEREITUNG

Käse auf einem Backpapier dicht und kreisförmig ausstreuen (etwa 20cm Durchmesser). Bei 220 Grad im Ofen zum Schmelzen bringen und erst rausnehmen, wenn der Käse bräunlich wird. Pilze säubern und etwas abtupfen. Ungekühltes QimiQ glattrühren, zur Seite stellen. Danach die Pilze kräftig würzen und bei höchster Stufe scharf anbraten, ebenfalls zur Seite stellen. Zwiebel mit dem Knoblauch ebenfalls scharf anbraten, die Pilze hinzufügen, mit Wein und Zitronensaft ablöschen. Petersilie, Schnittlauch, QimiQ und Crème Fraîche dazugeben, kurz umrühren, gut abschmecken Pilzmischung in die Körbchen füllen und mit Schnittlauch dekorieren.

Herbstsalat mit Parmesan und Birnen

Dieser Salat mit Parmesan und Birnen ist total simpel, bringt aber ein super Geschmackserlebnis - die Kombi aus Früchten, Nüssen, Käse und Salat funktioniert einfach immer. Und so gehts: Rucola und Kopfsalat (oder anderen Blattsalat) mischen und mit Birnen- und Parmesanscheiben garnieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl und Balsamicocrème beträufeln (wenn möglich, Feigen-Balsamicocrème benutzen, die passt einfach perfekt zum Käse).

Cookinesi Foodblog Zoe Torinesi Rezepte Herbst Pilze und Kürbis
© Cookinesi.com

Im Dossier: Alle «Sale, pepe e pomodoro»-Blogs