Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

In 5 Minuten zum Nana-Glacé

Schon mal etwas von «Nana Ice Cream» oder «Nicecream» gehört? Foodbloggerin Zoe Torinesi hat sich die Glacé-Variante von ihrer Kollegin Sylwina zeigen lassen und ist begeistert. 
Nana-Eiscreme
© Zoe Torinesi

Schnell zubereitet, vegan und lecker: Nana Ice Cream.

Die vegane Glacé-Variante «Nana Ice Cream» oder «Nicecream» erobert seit einiger Zeit die Food-Profile auf sozialen Medien. Ich habe mir mit Sylwina, eine der wohl gesundheitsbewusstesten Foodbloggerinnen des Landes, an die Seite geholt, um mir ihre Lieblings-Nana-Ice-Cream-Rezepte zeigen zu lassen. So viel vorneweg: Die Dinger schmecken grandios!

Der Begriff «Nana Ice Cream» kommt von (BaNANA), weil Nicecream auf Basis von gefrorenen Bananen hergestellt wird. Es ist nicht nur super schnell zubereitet und richtig lecker, sondern auch noch vegan und gesund. Glacé schläcken und sich dabei Gutes tun? Eine absolute Win-Win Situation würde ich mal sagen.

Im Video-Tutorial werden zwei verschiedene Varianten gezeigt. Mein Favorit ist das dunkle Glacé mit Blaubeeren und Balsamico. Balsamico? Jap, ich dachte erst auch, dass sich das nach einer seltsamen Kombination anhört. Ist es aber überhaupt nicht, denn der Balsamico bildet durch seine Säure den perfekten Gegenpol zur Süsse der Bananen und Beeren. Ausprobieren lohnt sich!


Im Dossier: Weitere Food-Blogs von Zoe Torinesi