Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Das Restaurant, das nur mit Mozzarella kocht

Mozzarella - so weit das Auge reicht! Liebhaber des Frischkäses kommen in einem Restaurant in Neapel voll ihre Kosten. Foodbloggerin Zoe Torinesi hat sich davon selbst ein Bild machen können.

Als Foodbloggerin ist man ja immer auf der Suche nach dem nächsten Gaumen-Kick. In Italien ist das Risiko eines geschmacklichen Tiefflugs ja zum Glück recht gering und so habe ich mich in den 48 Stunden in Neapel durch so ziemlich jede Spezialität probiert, die zu kriegen war. Wer leidenschaftlich gerne isst und noch nie eine echte neapolitanische Pizza gekostet hat, muss das schnellstmöglich ändern. Dieser Teig - das Geheimnis seines einzigartigen Geschmacks soll ja im Leitungswasser liegen! Diese Konsistenz! Die Tomaten! Und der Mozzarella erst!

Letzterer gehört zu den Spezialitäten Napolis, besonders Büffelmozzarella, der schon seit dem zweiten Jahrhundert in der Region produziert wird. Als uns Freunde am ersten Abend in «Napue» (so Neapel im einheimischen Dialekt) in ein Restaurant führten, das ausschliesslich Gerichte auf Basis von Büffelmozzarella serviert, war ich im siebten Himmel. Die kleine, stilvolle «Muu-Muzzarella Lounge» liegt im Zentrum der Stadt und hat uns ein einmaliges Erlebnis beschert (siehe Bildergalerie).

Nach zwei Tagen Neapel sind wir mit wunderbaren Eindrücken, aber auch zwei Kilos mehr auf den Hüften heimgekehrt. Wohl nicht zuletzt, weil dort tonnenweise Fleisch, Meeresfrüchte und Käse serviert wird, habe ich mich dazu entschieden, mich nächste Woche ausschliesslich vegan zu ernähren. Als wie schwierig oder einfach sich das Unterfangen für eine Allesfresserin herausgestellt hat, gibt es nächste Woche im Blog zu lesen.

Im Dossier: Alle «Sale, pepe e pomodoro»-Beiträge von Zoe Torinesi.