Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Selber gemachte Tortelli di Zucca – inklusive Pastateig

Die Liebe für Italien und mediterranes Essen verbindet Foodbloggerin Zoe Torinesi und Kochbuch-Autor Claudio del Principie. Wenn die beiden gemeinsam in der Küche stehen, kommt dabei ein wunderbares Gericht heraus.
Zoe Torinesei Blog Rezepte Instagram Facebook
© ZVG

Foodbloggerin Zoe Torinesi hat Kochbuch-Autor Claudio del Principe bei sich in der Küche zu Gast.

Vor einigen Wochen habe ich an dieser Stelle das preisgekrönte Kochbuch des Foodbloggers und Autors Claudio del Principe vorgestellt. Da mir seine Rezepte einfach so unglaublich gut schmecken und wir die Liebe für Italien und mediterranes Essen teilen, habe ich ihn daraufhin zu mir in die Küche eingeladen.


«Tortelli di Zucca» sind eine Spezialität aus der norditalienischen Region Mantova, wo sie meist nur in ein wenig Salbeibutter geschwenkt und mit Parmesan bestreut serviert werden – eines meiner absoluten Lieblingsgerichte! Seltsamerweise stehe ich sonst überhaupt nicht auf Kürbis, aber die Kombination aus Kürbis, Parmesan, Pasta und vor allem der süssen Amaretti (jap, richtig gelesen) schmeckt mir richtig gut.

Claudio und ich haben von A-Z alles selber gemacht, auch die Pasta, und er hat mir gezeigt, wie einfach es ist, richtig hübsche Tortelli und Ravioli zu formen, das braucht nämlich nur ein wenig Übung. Das Tutorial gibts im Video, hier kann man das Kürbis-Ravioli-Rezept downloaden.

Im Dossier: Alle «Sale, pepe e pomodoro»-Beiträge von Zoe Torinesi