schon gefahren

Elegante Limousine: Auch als kleiner Bruder des Quattroporte ist der Ghibli mit fast fünf Metern Länge eine stattliche Erscheinung.

Maserati Ghibli Der heisse Wind ist zurück

Gelungener Spagat. Der auf dem Clio basierende Renault Captur besetzt geschickt die Lücke zwischen handlichem Kleinwagen und praktischem Mini-SUV.

Renault Captur Bunter Stadtindianer

Kompakt und übersichtlich. Der Boom zur Schrumpfkur bei den SUVs setzt sich fort. Der Chevrolet Trax ist mit 4,25 Metern Länge genau gleich gross wie der VW Golf.

Chevrolet Trax Ein Auto für Jung und Alt

Windschnittig: Die stromlinienförmige Silhouette und die markanten Seitenlinien machen optisch viel her, bescheren dem Mercedes CLA aber vor allem eine hervorragende Aerodynamik.

Mercedes CLA Eine neue Klasse

Gelungen Nicht futuristisch, sondern mit allgemein verträglich elegantem Design und umweltschonendem Elektroantrieb fährt der Renault Zoe vor.

Schon gefahren: Renault Zoe Elektrisierender Franzose

Understatement beim Audi S3. Nur Details wie seitliche Schweller, Lufteinlässe im S-Design, Aussenspiegel in Aluoptik oder der Dachkantenspoiler deuten auf die sportlichen Ambitionen hin.

Audi S3 Aller guten Dinge sind drei

Auffallende Silhouette. Die Fliessheck-Form des 3er Gran Turismo ist schon vom grossen 5er bekannt. Markant: die weit hochgezogene Dachlinie.

Schon gefahren: BMW 3er GT Bayrisches Raumwunder

Neue Grösse. Mit 4,70 Meter Länge ist der vierplätzige Opel Cascada fast 30 Zentimeter länger als ein Astra und damit der Kompaktklasse klar entwachsen.

Schon gefahren: Opel Cascada Gross in Mode

Dynamische Formen mit viel Raum: Der neue Renault Clio Grandtour präsentiert sich in einem für einen Kleinwagenkombi ungewohnt schicken Gewand.

Schon gefahren: Renault Clio Grandtour Ein bisschen Platz muss sein

Neue Designsprache: Der RAV4 der vierten Generation gefällt mit modernem Look, eleganter Front und dynamischeren Proportionen.

Schon gefahren: Toyota RAV4 SUV-Ikone im neuen Kleid