Rezept Exotischer Kick: Schweinefleisch sweet and sour

Sojasauce, Chili, Kokosmilch. Mango, Papaya und Limetten. Mit etwas Neugierde bringen Sie lustvoll leicht eine feine Abwechslung auf den Tisch. Asiatisch kochen ist heutzutage keine Hexerei, die Zutaten sind auch hierzulande gut zu finden. 
 Betty Bossi Rezept: Schweinefleisch sweet and sour
© Betty Bossi

Für Ferien zu Hause: ein Sweet-and-sour-Gericht.

Zutaten
500 g geschnetzeltes Schweinefleisch
1 Esslöffel Mehl zum Bestäuben
Bratbutter zum Anbraten
1/2 Teelöffel Salz
wenig Pfeffer
1 Zwiebel, in feinen Schnitzen
1/2 rote Peperoni, in feinen Streifen
2 dl Ananassaft
3 Esslöffel Ketchup
2 Esslöffel Apfelessig
1 Esslöffel dunkle Sojasauce
2 Esslöffel Wasser
1 Esslöffel Maizena
4 Scheiben Ananas, in Stücken

Vor- und zubereiten ca. 20 Min.

Für 6 Personen

Bratbutter in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Fleisch portionenweise beigeben, mit Mehl bestäuben und je ca. 2 Min. anbraten, herausnehmen. Hitze reduzieren, Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Bratfett auftupfen, evtl. wenig Bratbutter beigeben. Zwiebel und Peperoni andämpfen. Ananassaft, Ketchup, Apfelessig und Sojasauce beigeben, verrühren, aufkochen. Maizena mit Wasser anrühren, unter Rühren beigeben, Fleisch wieder beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 15 Min. köcheln. Ananas daruntermischen, nur noch heiss werden lassen.

Tipp: Statt Schweinefleisch Pouletfleisch verwenden, ca. 4 Min. braten, zugedeckt beiseite stellen. Mit der Ananas beigeben, nur noch heiss werden lassen.

Dazu passt Basmati- oder Parfümreis.

Auch interessant