Rezept Von wegen Einerlei! Wiener Rahmgulasch

Sein Geheimnis ist das geduldige Schmoren, sein Trumpf die Verschmelzung der Aromen! Mal verleihen Rahm oder Kokosmilch dem Eintopf ein feines Auftreten, mal sorgen Curry, Paprika oder gar ein Chorizo für mehr Pep. Wichtig: gut abschmecken.
Betty Bossi Rezept Wiener Rahmgulasch
© Betty Bossi

Das Wiener Rahmgulasch passt perfekt zur Jahreszeit.

Zutaten (für 4 Personen)
1 EL Butter/Öl zum Braten
750 g Kalbsvoressen (z. B. Schulter/Laffe)
wenig Mehl zum Bestäuben
1 TL Paprika
1/2 TL Salz
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1/4 Bio-Zitrone, nur dünn abgeschälte Schale, fein gehackt
1 dl Weisswein
41/2 dl Fleischbouillon
1 EL Maizena, mit 4 EL Wasser oder Rahm angerührt
11/2 dl Rahm
Salz nach Bedarf
wenig Paprika

Vor- und zubereiten ca. 35 Min.
Schmoren ca. 1 Std.

Butter im Brattopf heiss werden lassen. Fleisch portionenweise beigeben, mit Mehl bestäuben und hellbraun anbraten, herausnehmen, Hitze reduzieren, würzen, Bratfett mit Haushaltpapier auftupfen, evtl. wenig Öl beigeben. Zwiebel und Knoblauch andämpfen, Zitronenschale kurz mitdämpfen. Wein dazugiessen, einköcheln. Bouillon dazugiessen, aufkochen, Fleisch wieder beigeben, Hitze reduzieren, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 1 Std. schmoren. Maizena unter Rühren dazugiessen, aufkochen, ca. 3 Min. kochen. Rahm dazugiessen, nur noch heiss werden lassen, würzen. Vor dem Servieren den Paprika darüberstreuen.

Auch interessant