Rezept Sommergefühle: Strozzapreti mit Pinien-Pistazien-Pesto

Zur Abwechslung mal keine Spaghetti oder Penne; südländische Ferienstimmung zaubert die italienische Küche trotzdem auf den Tisch. Mit Klassikern wie Fegato alla veneziana, einem Ricotta-Risotto oder dem feinen Pinien-Pistazien-Pesto.
Betty Bossi, Rezept, Strozzapreti mit Pinien-Pistazien-Pesto
© Betty Bossi

Kapern und Sardellen geben dem Pinien-Pistazien-Pesto den speziellen Kick.

Zutaten (für 4 Personen)
50 g Pinienkerne, grob gehackt
50 g ungesalzene, geschälte Pistazien, grob gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale und 1 EL Saft
1 Dose Sardellenfilets, kalt abgespült, abgetropft
2 EL Kapern im Salz, in Wasser eingelegt, abgespült, abgetropft
3/4 dl Olivenöl
300 g Teigwaren (z. B. Strozzapreti)
Salzwasser, siedend
2 EL Korinthen
2 EL Kapernäpfel

Vor- und zubereiten ca. 25 Min.
Pinien und Pistazien in einer Bratpfanne ohne Fett rösten, etwas abkühlen. Knoblauch und alle Zutaten bis und mit Öl beigeben, kurz pürieren. Teigwaren im siedenden Salzwasser al dente kochen. 4 EL des Kochwassers unter das Pesto mischen. Teigwaren abtropfen, Pesto, Korinthen und Kapernäpfel daruntermischen.

Auch interessant