Figur Spezial Problemzonen? Haben Sie alle!

Christa Rigozzi hat keine Zeit für Fitness, dafür trainiert Jubaira Bachmann mindestens zweimal die Woche mit ihrem Personaltrainer. Nicole Berchtold verzichtet morgens auf ein zweites Gipfeli und Bianca Bauer geht mit ihrem Freund joggen. Wie Schweizer Moderatorinnen und Models in Form bleiben, erfahren Sie hier.

Sie liebt Pasta und hat zuhause immer Schokolade im Küchenschrank. Für Fitness hat sie meistens keine Zeit, trotzdem macht Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi, 26, im Cocktailkleid stets eine gute Figur. Ihr Geheimrezept: Positive Energie, viel Wasser trinken, wenn möglich auch auf die Ernährung achten, wobei das bei ihrem stressigen Alltag schwierig ist. «Unterwegs ersetzen Sandwiches und Schokoriegel oftmals meine Mahlzeiten», erzählt sie gegenüber SI online.

Umso mehr achtet MTV-Chefin und Moderatorin Jubaira Bachmann, 32, auf ihre Ernährung: «Am Abend esse ich meistens rotes Fleisch und Gemüse». Einem Schnitzel mit Pommes kann Sie jedoch nicht widerstehen. Ab und zu darf dies auch sein, schliesslich trainiert Jubaira jede Woche mindestens zweimal mit ihrem Personaltrainer Raphi Biedermann: «Ohne ihn würde ich nie ins Fitness gehen!», gesteht sie.

Keinen Personal-Trainer, dafür ihren Freund als Motivator, hat Bianca Bauer, 20. Das Model geht oft am Wochenende oder am Abend mit ihrem Partner joggen. Zudem hat sie sich ein Buch von Heidi-Klum-Trainer David Kirsch gekauft und versucht nach seinem Plan zu trainieren. «Wenn man die Übungen jeden Abend macht, ist das Training sehr effektiv», sagt sie. «Früher versuchte ich meine Figur durch die Ernährung zu kontrollieren. Heute tue ich dies durch Sport. Auf das Essen zu verzichten, fällt mir schwer», erzählt sie weiter.

Auch nichts von Diäten hält SF-Moderatorin Nicole Berchtold, 31: «Ich bin leider ein ziemlich disziplinloser Mensch», gesteht sie, «Diäten sind nichts für mich. Ich esse alles - aber mit Mass. Also zum Zmorge nicht drei, sondern nur ein Gipfeli».

Gipfeli, Brot und Butterbrezeli stehen auch auf Fiona Heftis Speiseplan. «Und das setzt an», sagt sie. Meistens aber achtet die 29-jährige Ex-Miss-Schweiz darauf, sich gesund zu ernähren. Vor allem Süsses hat sie nach der Geburt ihres Sohnes Juri weniger gegessen. Ihr altes Gewicht hat sie wieder. «Allerdings ist das Gewebe etwas weicher geworden», sagt sie. Vor drei Wochen hat Hefti deshalb wieder mit dem Training begonnen. Mit dem Kinderwagen zügig Spazieren gehen gehört ebenso dazu.

Pragmatisch sieht es Model Raquel Alvarez, 24. Sie habe von ihrer Leichtathletik-Zeit her gebrandmarkte Beine. «Sie sind zwar mit Muskeln durchzogen aber genau eben dort liegt das Problem! Es sind meiner Meinung nach zu starke Haxen», sagt sie. Dagegen könne sie aber nicht viel machen, aber «mittlerweile habe ich gemerkt, dass Akzeptieren die beste Lösung ist.»

Ähnliche Einträge