Figur Spezial Wie dünn ist «Size Zero» wirklich?

Mit der Präsentation ihrer neuen Kollektion löste Victoria Beckham letzte Woche Diskussionen aus: Ihre Models - und sie selbst - seien viel zu dünn, sagten Kritiker. SI online macht den Test: Wer passt in die berühmte «Size Zero»?

Skelett, Hungerhaken, Posh-Klon: Wer letzte Woche für Victoria Beckham an der New York Fashion Week lief, musste zwar nicht viel auf den Rippen, dafür aber ein dickes Fell haben. Die auffällig dünnen Models des Ex-«Spice Girls» sorgten für eine Flut an Kritik in den Medien. Zu viel für die Designerin - sie wehrte sich.

 

In der US-Talkshow «The View» betonte Victoria, dass sie sehr genau auf die körperliche Verfassung ihrer Models achte. Sie unterstütze zudem eine Kampagne gegen magersüchtige Models. Motto: «Gesundheit ist Schönheit». Das Engagement der Fussballer-Gattin in Ehren - sie selbst trägt ebenfall Grösse 32, oder eben «Size Zero», die übrigens der Kinderkonfektionsgrösse 176 entspricht.

Und was sagen die SI-online-User eigentlich zur Kollektion von Victoria Beckham, 35? Sie sind sich uneinig. Immerhin 50 Prozent der Stimmen befinden die Mode der Britin für tragbar. Da die Läden in der Schweiz seit rund 4 Jahren auch Grösse 32 im Sortiment haben, wollen wir es nun genau wissen:

Wer kann eigentlich «Size Zero» tragen? Möchten Sie es auch herausfinden? Dann melden Sie sich bis Mittwoch, 24. Februar 2010, bei uns via: sionline@ringier.ch - und begleiten Sie uns zum Selbstversuch.

Ähnliche Einträge