Galette des rois Dreifach königlich

Hätten Caspar, Balthasar und Melchior backen können, hätten sie am 6. Januar vielleicht solche feinen Kuchen nach Jerusalem mitgebracht.
Dreifach königlich
Dreifach königlich

Zutaten
(ergibt 12 Stück) 

Füllung
150 g geschälte, gemahlene Mandeln, 4 Esslöffel beiseite gestellt
100 g Zucker
3 Esslöffel Maizena
1 unbehandelte Orange (siehe Tipp), nur 1/2 abgeriebene Schale
1 Esslöffel Orangenlikör (z. B. Grand Marnier)
1 dl Doppelrahm

500 g Blätterteig
1 König oder 1 Mandel
Puderzucker zum Bestäuben

Vor- und zubereiten ca. 40 Min.
Backen ca. 20 Min.

Für die Füllung alle Zutaten in einer Schüssel mischen. Blätterteig halbieren, beide Portionen auf wenig Mehl auswallen (je ca. 31 cm ∅).
Formen Einen Teig auf ein Backpapier legen. Mit einem Wähenblech (ca. 30 cm ∅) einen Ring in den Teig drücken. Teigboden mit einer Gabel dicht einstechen.

Beiseite gestellte Mandeln auf den Teigboden streuen, dabei ringsum einen ca. 11/2 cm breiten Rand frei lassen. Füllung mit einem kalt abgespülten Löffelrücken darauf ausstreichen, den König in die Füllung drücken. Teigrand mit Wasser bestreichen, zweiten Teig darauflegen. Wähenblech auf den oberen Teig legen, Teige mit einem scharfen Messer ringsum abschneiden, Blech entfernen. Teigränder mit einer Gabel ringsum gut zusammendrücken, Deckel dicht einstechen.

Backpapier auf den Blechrücken ziehen. Galette ca. 15 Min. kühl stellen. Backen ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, vom Blech nehmen, auf einem Gitter auskühlen. Mit Puderzucker be­stäuben, lauwarm oder kalt servieren.

Die Galette des Rois ist die in Frankreich verbreitete Variante des Dreikönigskuchens. Sie wird am 6. Januar, dem Dreikönigstag, serviert.