Das erste Mal seit der Trennung Brad Pitt durfte wieder zu seinen Kindern

Es waren bedeutende Momente für Brad Pitt. Der Schauspieler konnte Zeit mit seinen sechs Kindern verbringen. Wenn auch unter den strengen Augen eines Kinderpsychologen.
Brad Pitt in New York 2016
© Getty Images

Für Brad Pitt erfuhr erst kurz zuvor von seiner Frau Angelina Jolie, dass sie die Scheidung einreichen möchte.

Seitdem Angelina Jolie, 41, die Scheidung von Brad Pitt, 52, eingereicht hat, leben die sechs gemeinsamen Kinder bei ihr. Noch immer steht der Verdacht im Raum, der Schauspieler habe während eines Fluges Sohn Maddox heftigst angeschrien. Auch soll er ihn unter Alkoholeinfluss geschlagen haben, weshalb die Kinderschutzbehörde gegen Pitt ermittelt.

Trotz der Vorkommnisse konnte sich das einstige Traumpaar Hollywoods einigen, was Pitts Besuchsrecht betrifft. Nur unter strengen Auflagen darf er den 15-jährigen Maddox, Pax, 12, Zahara, 11, Shilo, 10, sowie die Zwillinge Vivienne und Knox, beide 8, sehen. So geschehen in den vergangenen Tagen, wie ein Insider dem «People»-Magazin verrät: «Brad konnte wundervolle Stunden mit den Kindern verbringen.»

Pitt würde alles für seine Kinder tun

Ein Kinderpsychologe soll bei dem ersten Wiedersehen seit zwei Wochen mit dabei gewesen sein. Seine Aufgabe war es zu beurteilen, ob der Schauspieler die Kids künftig auch ohne Aufsicht sehen kann. «Brad liebt seine Kinder mehr als alles andere auf der Welt», erzählt die Quelle weiter. «Er wird alles dafür geben, um für immer in ihrer Nähe sein zu können.»

Die Kinderschutzbehörde wird nach dem 20. Oktober entscheiden, wie es im Fall Jolie-Pitt weitergehen wird. Bis dahin müssen die beiden zur Familientherapie und zu individuellen Gesprächsterminen erscheinen. Pitt wird sich zusätzlich regelmässigen Drogen- und Alkoholtests unterziehen.

Im Dossier: Alles über die Brangelina-Trennung