Brit Awards 2012 Diese Namen muss man sich merken

Am Dienstagabend werden in London die Brit Awards verliehen. Viele der Nominierten kennt man bereits in ganz Europa und vor allem in der Schweiz. Einige haben den Sprung in unser Land jedoch noch nicht geschafft. SI online zeigt, bei welchen Bands und Künstlern es sich lohnt, sich die Namen hinter die Ohren zu schreiben.
© DUKAS

James Blake, Laura Marling und Anna Calvi (v.l) sind alle für einen Brit Award nominiert.

Adele, Jessie J, Coldplay... alles schon einmal gehört. Aber die diesjährigen Brit Awards halten auch Überraschungen bereit. Viele der aktuell nominierten Musiker und Bands sind in der Schweiz unbekannt. Doch könnte sich das nach der Preisverleihung schlagartig ändern. 

In jeder der vier Hauptkathegorien sind die talentierten Unbekannten zu finden:

BRITISH  MALE SOLO ARTIST

  • Ed Sheeran
  • James Morrison
  • Noel Gallagher's High Flying Birds
  • Professor Green
  • James Blake

MEHR ZU... JAMES BLAKE:
Im letzten Jahr zeichnete ihn der TV-Sender BBC nach Jessie J als vielversprechendsten Musiker 2011 aus. In den USA schaffte es sein Debutalbum «James Blake» unter die Top 100 der Billboard-Charts, in Belgien belegte es die Spitze. Auch in Skandinavien ist Blake keine unbekannte Nummer.

BRITISH FEMALE SOLO ARTIST

  • Adele
  • Florence & The Machine
  • Jessie J
  • Kate Bush
  • Laura Marling

MEHR ZU... LAURA MARLING
Sie gewann bereits letztes Jahr in derselben Kathegorie den Brit Award, wie auch den ebenfalls britischen NME Award. 2012 ist Laura Marling wieder für beide Preise nominiert.

BRITISH BREAKTHROUGH ACT

  • Es Sheeran
  • Jessie J
  • Emeli Sandé
  • Anna Calvi
  • The Vaccines

MEHR ZU... ANNA CALVI
Zu einem ihrer berühmtesten Fans darf Anna Calvi den Modedesigner Karl Lagerfeld zählen. Er fotografierte sie für ein Lookbook. Auch bei anderen Designern ist Calvi bekannt: So knipste Sir Paul Smith sie für ein Magazin-Cover. Letztes Jahr spielte sie an einem Gucci-Dinner, welches von dem Modemagazin «Vogue» organisiert wurde, an der Paris Fashion Week.


BRITISH GROUP

  • Coldplay
  • Elbow
  • Kasabian
  • Arctic Monkeys
  • Chase & Status

MEHR ZU... CHASE & STATUS
Im Hintergrund mischte das Duo bereits bei Musikgrössen wie Rihanna oder Alexandra Burke mit. In England sind Chase & Status sehr bekannt: Bereits 2007 landeten sie drei Nummer-1-Hits. Sie gewannen bereits zahlreiche Preise, sind jedoch zum ersten Mal für einen Brit Award nominiert.

BRITISH SINGLE

  • Adele - «Someone Like You»
  • Ed Sheeran - «The A Team»
  • Example - «Changed The Way You Kissed Me»
  • Jessie J feat. B.o.B. - «Price Tag»
  • JLS feat. Dev - «She makes Me Wanna»
  • Military Wives feat. Gareth Malone - «Wherever You Are»
  • Olly Murs feat. Rizzle Kicks - «Heart Skips A Beat»
  • One Direction - «What Makes You Beautiful»
  • Pixie Lott - «All About Tonight»
  • The Wanted - «Glad You Came»

MASTERCARD BRITISH ALBUM OF THE YEAR

  • Adele - «21»
  • Coldplay - «Mylo Xyloto»
  • Ed Sheeran - «+»
  • Florence & The Machine - «Ceremonials»
  • PJ Harvey - «Let England Shake»

INTERNATIONAL MALE SOLO ARTIST

  • Aloe Blacc
  • Bon Iver
  • Bruno Mars
  • David Guetta
  • Ryan Adams

INTERNATIONAL FEMALE SOLO ARTIST

  • Beyoncé
  • Björk
  • Feist
  • Lady Gaga
  • Rihanna

INTERNATIONAL GROUP

  • Fleet Foxes
  • Foo Fighters
  • Jay Z / Kanye West
  • Lady Antebellum
  • Maroon 5

INTERNATIONAL BREAKTHROUGH ACT

  • Aloe Blacc
  • Bon Iver
  • Foster The People
  • Lana Del Rey
  • Nicki Minaj

Die Brit Awards 2012 werden am Dienstag, 21. Februar 2012 in der O2-Arena in London vergeben. Die Verleihung startet um 21 Uhr Schweizer Zeit und wird von ITV1 live übertragen.

Ähnliche Einträge