Luxusvilla neben Barack Obama Ivanka Trump ist bereit für Washington

Wenn Ende Januar Donald Trump sein Amt als US-Präsident antritt, dürfte Tochter Ivanka eng an seiner Seite sein. Damit sie das auch während der Amtsperiode bleibt, bezieht die Dreifach-Mama mit ihrer Familie ein Anwesen in Washington.

Donald Trumps Tochter Ivanka und ihr Ehemann Jared Kushner, beide 35, bereiten sich laut einem Medienbericht auf ihren in Kürze anstehenden Umzug in die Hauptstadt Washington vor. Das neue Anwesen der Paars befinde sich im schicken Viertel Kalorama, berichtete die «New York Times» am Donnerstag. Die weisse Villa liege nur wenige Meter vom Domizil entfernt, in das der amtierende US-Präsident Barack Obama und dessen Frau Michelle nach der Regierungsübernahme durch Donald Trump am 20. Januar einziehen werden.

Das Ehepaar soll mit seinen drei Kindern Arabella, 5, Joseph, 3, und Theodore, 8 Monate, im Bürgerhaus mit sechs Schlafzimmern auf einer Wohnfläche von 640 Quadratmetern residieren. Die Immobilie, die vorher einem lettischen Geschäftsmann mit Verbindungen zu russischen Oppositionspolitikern gehörte, wechselte offenbar Ende Dezember für 5.5 Millionen Dollar den Besitzer. Im ruhigen und grünen Viertel befinden sich zahlreiche Botschaften. Das Weisse Haus ist nur drei Kilometer entfernt.

Ivanka Trump auf Insta nach Hochzeit mit Mann Kinder Haus in Washington
© via Instagram.com

Ivanka ist die First Daughter

Kushner ist wie sein Schwiegervater ein reicher Immobilienunternehmer. Er und seine Frau haben massgeblichen Einfluss auf die Zusammenstellung von Donald Trumps Regierungsteam. Die US-Medien sind sich einig, dass Kushner seinem Schwiegervater im Weissen Haus als Berater zur Seite stehen wird. Im vergangenen Jahr entwarf er für Trump mehrere Wahlkampfreden, gestaltete eine Online-Spendenkampagne und war in wichtige Personalentscheidungen eingebunden.

Trumps Tochter Ivanka gilt schon jetzt als eine seiner engsten Beraterinnen. Sie entwarf die Leitlinien seiner Kinder- und Familienpolitik und trat als eine Hauptrednerin beim Parteitag der Republikaner Mitte Juli auf. Im Dezember nahm sie an einem Treffen ihres Vaters mit Hightech-Unternehmern teil. Mitte November begleiteten sie und ihr Mann den japanischen Regierungschef Shinzo Abe während seines Besuchs in New York.

Auch interessant