Die First Lady auf Spritztour mit TV-Star James Corden Michelle Obama rockt bei Carpool-Karaoke

Wenn James Corden zu seiner Carpool-Karaoke-Session lädt, lassen sich die Stars nicht zweimal bitten. Der Brite konnte für seine neueste Show nun sogar First Lady Michelle Obama gewinnen. Besser gehts kaum!

Adele, Justin Bieber, Elton John, George Clooney und Julia Roberts. Die Liste an Stars, die schon im Auto von James Corden, 37, Platz nahmen und für seine Carpool-Karaoke-Show singend durch die Gegend kurvten, ist lang.

Jetzt darf der «The Late, Late Show»-Moderator einen neuen Namen hinzufügen: Michelle Obama, 52. 

Die Karaoke-Session ist perfekt inszeniert. Weil Corden vor dem Weissen Haus mit einem Sicherheitsbeamten diskutiert, wird ihm der Führerschein abgenommen. Als er diesen zurück und den Rückwärtsgang einlegen will, wirds dem Beamten zu bunt. Corden muss rechts ranfahren, dann kommt Michelle Obamas grosser Auftritt: «Ich habe gehört, dass du für die 13.45-Uhr-Tour da bist. Und da ich gerade etwas Zeit habe, dachte ich, wir könnten eine kleine Spritztour machen.»

Die Spritztour führt sie durch den Garten vom Weissen Haus. Immer im Kreis und gefolgt von einer schwarzen Limousine, vermutlich Obamas Bodyguards. 

Dabei vergisst die First Lady nicht, sich für ihr «Let Girls Learn»-Programm stark zu machen. Doch es wird auch gesungen - und wie. Sei es mit «Signed, Sealed, Delivered I'm Yours» von Stevie Wonder oder Beyoncés «Single Ladys» - Michelle Obama kann singen und muss sich selbst vor Missy Elliot, die für einen Song ins Auto hüpft, nicht verstecken.

Auch interessant