Wartende Gäste und kollabierende Models Kanye Wests Fashion-Show wird zum Desaster

Kanye West lud am Mittwoch zur spektakulären Präsentation seiner neuen Adidas-Kollektion in einen New Yorker Park und die Fashion-Elite liess nicht zweimal bitten. Gäste und Model lässt man jedoch nicht drei Stunden warten. Schon gar nicht in der glühenden Hitze...

Schon die Hinfahrt hatte es in sich. «Der Yeezy-Bus ist wirklich glamourös», frotzelte eine Journalistin auf dem Weg. «Besonders, wenn die WC-Tür aufgeht und uns fast trifft.» Um die 1000 internationalen Fashion-Redaktoren und -Blogger wurden am Mittwoch auf die Randalls Island in New York verfrachtet, wo Kanye West, 39, zur grossen Show seiner neuen Yeezy-Kollektion für Adidas lud. Erstaunt zeigten sich die Gäste dann auch beim Ankommen: Das Gelände der Modenschau war einem Schild zufolge offenbar einst ein Pocken-Spital.


Zu diesem Zeitpunkt war den Fashion-Experten noch zum Spassen zumute. Stunden (!) später nicht mehr. West liess seine Gäste bei rund 30 Grad in New York warten. Immerhin konnten sie sich die Zeit auf Social Media vertreiben. Oder am Merchandise-Stand.


Die Models hattens da schon schwerer: Sie standen - der prallen Sonne ausgesetzt - in Reih und Glied bereit für ihren Auftritt, der einfach nicht beginnen wollte.


Auch die Ehrengäste - Wests Ehefrau Kim Kardashian und ihr Familien-Clan - trafen über eine Stunde zu spät ein.


Und dann begann die Show endlich. Für einige Models wars da aber schon zu spät - sie brachen zusammen.


Ein Model konnte kaum mehr laufen und schwankte über die Wiese - wohl aber auch wegen des (zu) hohen Schuhwerks.


Zum Glück erbarmte sich ihr ein netter Herr und half ihr über den Catwalk. Am Ende war Wests Show vor allem eins: kontrovers wie er selbst.

Auch interessant