Zu viel Most auf leeren Magen Lily Allen kollabiert am Notting-Hill-Karneval

Während dem Notting-Hill-Karneval in London feierte Lily Allen so ausschweifend, dass sie kollabierte. Die Sängerin becherte so viel, dass sie sich übergeben und vom Platz getragen werden musste.
Lilly Allen Not Fair Twitter
© The Sun

Die Titelseite der «Sun» zeigt das ganze Ausmass von Lily Allens überbordender Party.

Nach einem Party-Marathon wurde Sängerin Lily Allen beobachtet, wie sie am Notting-Hill-Karneval in London kollabierte. Während ihre Begleitung, MC Meridian Dan, die Massen mit seinem Set unterhielt, becherte die Sängerin ihre Getränke neben der Bühne. Wie «The Sun» berichtet, soll die 31-Jährige so viel getrunken und geraucht haben, bis sie sich noch am Fest übergeben musste.

Freunde nahmen Allen schliesslich über die Schultern und trugen sie weg. Die zweifache Mutter äusserte sich umgehend auf Twitter und gibt Entwarnung: Es gehe ihr gut - sie sei nun mal ein Leichtgewicht.

Doch laut Zuschauerberichten sei der Anblick verstörend gewesen: «Es war schrecklich, sie so ausser Kontrolle zu erleben», kommentierte ein Beobachter gegenüber dem Boulevard-Blatt. Eine weitere Quelle ergänzte: «Lily hatte ein richtiges Blackout. Sie hat so hart gearbeitet, um sich als seriöse Musikerin und Kommentatorin der sozialen Medien zu platzieren. Das war kein guter Look.»

Sie selbst meldete sich zu Beginn der Party noch frohen Mutes:

Wer könnte es der Engländerin auch verdenken. Allen ist schon seit Beginn ihrer Musik-Karriere dafür bekannt, gerne zu feiern und mal eins über den Durst zu trinken. Und: Seit Anfang Jahr steht sie vor den Scherben ihrer Beziehung mit Noch-Ehemann Sam Cooper, 38. Seitdem macht die Künstlerin hauptsächlich mit angeblichen Flirts - unter anderem mit MC Meridian Dan - von sich reden.

Auch interessant