Marion Cotillard bestätigt Die angebliche Affäre von Brad Pitt ist schwanger

Sie soll mitunter der Grund sein, warum sich Angelina Jolie von Ehemann Brad Pitt getrennt hat: Marion Cotillard. Jetzt meldet sich die Schauspielerin erstmals zu Wort und verrät, in freudiger Erwartung zu sein.
Marion Cotillard und Brad Pitt schwanger Baby Instagram News
© Getty Images

Marion Cotillard soll eine Affäre mit Brad Pitt gehabt haben. Sie dementiert.

Am Montag wurde bekannt, dass Angelina Jolie, 41, nach zwei Jahren Ehe mit Brad Pitt, 52, die Scheidung eingereicht hat. Offiziell heisst es, es habe unüberbrückbare Differenzen gegeben. Inoffiziell wird wild spekuliert. So wird dem Schauspieler auch eine Affäre mit Arbeitskollegin Marion Cotillard, 40, nachgesagt. Das kommt nicht von ungefähr: Die beiden standen für den Film «Allied» gemeinsam vor der Kamera. Ihre Liebelei soll ein Jahr gedauert haben. Schon in Jolie verliebte er sich während der Arbeit.

Und jetzt ist Cotillard auch noch schwanger! Ist das Baby etwa von Pitt? Mitnichten, wie die Französin auf Instagram klarstellt. «Zuerst einmal: Vor vielen Jahren lernte ich den Mann meines Lebens kennen, den Vater unseres Sohnes und des Babys, das wir erwarten. Er ist meine Liebe, mein bester Freund, der Einzige, den ich brauche.» Damit meint Cotillard ihren Partner Guillaume Canet, 43. Und eben nicht Brad Pitt. 

Cotillard wünscht Jolie und Pitt Frieden

Sie sei eigentlich keine Person, die Dinge wie diese kommentiere. «Aber da die Geschichte Menschen betrifft, die ich liebe, musste ich mich zu Wort melden.» Es sei das erste und letzte Mal, dass sie sich dazu äussern werde. 

Allen, die glauben, sie sei wegen Brangelinas Trennung erschüttert, sagt sie: «Danke, mir geht es sehr gut.» Sie hoffe, ihre Hater und Journalisten, die vorschnell geurteilt hätten, würden sich schnell wieder erholen. «Und zuletzt wünsche ich Angelina und Brad, die ich beide sehr respektiere, dass sie ihren Frieden finden in dieser turbulenten Zeit.» 

 

This is going to be my first and only reaction to the whirlwind news that broke 24 hours ago and that I was swept up into. I am not used to commenting on things like this nor taking them seriously but as this situation is spiraling and affecting people I love, I have to speak up. Firstly, many years ago, I met the man of my life, father of our son and of the baby we are expecting. He is my love, my best friend, the only one that I need. Secondly to those who have indicated that I am devastated, I am very well thank you. This crafted conversation isn't distressing. And to all the media and the haters who are quick to pass judgment, I sincerely wish you a swift recovery. Finally, I do very much wish that Angelina and Brad, both whom I deeply respect, will find peace in this very tumultuous moment. With all my love Marion Ceci sera la première et seule réaction que j'aurai concernant la déferlante inouïe qui à commencé il y a de ça 24 heures et à laquelle je suis mêlée malgré moi. Je n'ai pas pour habitude de commenter ni de prendre au sérieux le tas d'absurdités déversées à mon sujet mais la situation prenant une telle tournure et affectant des gens que j'aime, je me dois de m'exprimer. Pour commencer, j'ai rencontré il y a quelques années l'homme de ma vie , le père de notre fils et du bébé que nous attendons aujourd'hui. Il est mon amour, mon meilleur ami et le seul homme dont j'ai besoin. Ensuite, à ceux qui me prétendent dévastée, je vais très bien merci. Ce genre d'inventions aberrantes ne m'affecte en aucun cas. Et pour finir, à la "presse", à tous les haters, trolls et consorts qui ont le jugement si rapide je vous souhaite sincèrement... un prompt rétablissement. Ceci dit et un peu plus sérieusement, je souhaite à Angelina et Brad, deux personnes pour qui j'ai un profond respect, de trouver la paix dans ce moment tumultueux. Avec tout mon amour. Marion

Ein von @marioncotillard gepostetes Foto am

21. Sep 2016 um 16:43 Uhr
Auch interessant