Das Netz ist sich einig Prinz Harrys Neue sieht aus wie Pippa Middleton

Sie lieben beide Tennis, wissen sich gut zu kleiden und haben dasselbe warme Lächeln: Pippa Middleton und Prinz Harrys vermeintliche neue Freundin, Meghan Markle. Ein Vergleich.

Noch sind es zwar nur Gerüchte. Doch es deutet von Tag zu Tag mehr darauf hin, dass Prinz Harry, 32, tatsächlich weg vom Single-Markt ist. US-Schauspielerin Meghan Markle, 35, soll die neue Freundin an der Seite des Royals sein.

Dem genauen Betrachter fällt beim Anblick von Miss Markle schnell die Ähnlichkeit mit einer anderen brünetten Schönheit auf, mit der Harry in der Vergangenheit schon mehrmals in Verbindung gebracht wurde: Pippa Middleton, 33, die Schwester von Herzogin Kate, 34. Das sieht auch ein User auf Twitter so, der schreibt: «Ihr wisst, warum sich Harry Meghan Markle ausgesucht hat? Sie erinnert ihn an Pippa Middleton!» Ein anderer meint: «Meghan Markle = Pippa Middleton, aber einfach mit den schöneren Augenbrauen.»

Unterwegs für den guten Zweck

Die beiden gleichen sich aber nicht nur äusserlich, sie teilen auch dieselbe Leidenschaft für den Tennissport. So waren sowohl Pippa als auch Meghan dieses Jahr Zuschauer beim Wimbledon-Turnier. Zu dem Zeitpunkt sollen die Amerikanerin und Prinz Harry bereits ein Paar gewesen sein. Im Mai soll die Liebe ihren Lauf genommen haben, als sie sich im Rahmen einer Sportveranstaltung in Toronto kennenlernten. 

Meghan und Pippa engagieren sich zudem beide für wohltätige Organisationen. Erstere unterstützt gemäss «DailyMail» unter anderem eine Uno-Organisation zur Gleichstellung und Stärkung der Stellung der Frauen, während Pippa sich für die britische Herzstiftung einsetzt und regelmässig an Charity-Sportanlässen mitmacht. 

Im Dossier: Alles über die britischen und andere Royals

Auch interessant