Estelle und Leonore machten Rambazamba So war die Taufe von Prinz Alexander

Es war schon die zweite Taufe der schwedischen Royals im Jahr 2016. Und Prinz Alexander hat seinen grossen Tag am Freitag mit Bravour gemeistert. Aus der Menge gestochen ist allerdings seine Cousine Leonore: Die konnte nicht stillsitzen auf ihrem Stuhl.

Die schwedische Königsfamilie hat sich am Freitagmittag zusammengefunden, um den jüngsten Spross in die Kirchengemeinschaft aufzunehmen. Prinz Alexander, 5 Monate, der Sohn von Prinz Carl Philip, 37, und Prinzessin Sofia, 31, wurde in der Schlosskirche von Drottingholm getauft. Und der Kleine machte seine Sache gut.  Er liess die ganze Zeremonie ohne Mucks über sich ergehen. Ebenso sein Cousin, Prinz Oscar, 6 Monate, legte bestes Benehmen an den Tag. Er zupfte mal ein bisschen an Mama Victorias, 39, Kleid rum, ansonsten sass es still auf ihrem Schoss.

Kleiner Snack während dem Gottesdienst

Die Cousinen Estelle, 4, und Leonore, 2, waren da schon frecher. Um Leonore etwas zu beruhigen gab ihr Mama Madeleine, 34, während der Zeremonie einen kleinen Snack. Diesen stopfte sie sich hastig in den Mund. Anschliessend wollte sie aber gleich noch mehr. Gebracht hats nichts, die kleine Prinzessin konnte auf ihrem Mini-Stuhl kaum still sitzen.

Wenn etwas auf den Boden fiel, musste es ein Mädchen aufheben, und vor allem Leonore glänzte zwischendurch mit Abwesenheit. Sie lief hin und her, suchte wohl einfach nach dem geeigneten Platz in der Kapelle. Estelle hingegen sang bei den Liedern schon richtig mit. Gestört hat das aber nicht. Im Gegenteil: Die beiden Mädchen lockern mit ihrer Art jeden offiziellen Anlass auf.

Taufe Prinz Alexander von Schweden
© Screenshot Svt.se

Leonore stopft sich während der Zeremonie einen Snack in den Mund.

Fauxpax von Sofia

Dafür leistete sich die Mutter des Täuflings einen kleinen Patzer: Sofia, 31, musste den Namen ihres Sohnes sagen, wollte dann wieder absitzen. Zu früh. Erst mussten die Eltern und die Taufpaten nämlich noch ihren Segen geben. Also machte Sofia auf halbem Weg wieder kehrt. 

Outfittechnisch machten alle Royals eine gute Figur. Vor allem Rosa-Töne waren bei den Frauen angesagt. Victoria und Tochter Estelle hatten sich für ein korallfarbenes Kleid entschieden. Und auch Sofias Mutter sowie zahlreiche weitere Gäste wählten etwas in Rosa. Sofia selbst trug ein weisses Spitzen-Dress, und Prinzessin Madeleine ein hochgeschlossenes Kleid mit Blumenmuster.

Um kurz vor 13 Uhr war der Gottesdienst zu Ende und die Royals machten sich auf zum Mittagessen - dort mussten die Kameras allerdings draussen bleiben. 

Im Dossier: Mehr über die schwedischen Royals

Auch interessant