Bücher, ein Wanderweg und ein Sack Vogelfutter Die Geschenke für Prinz Alexander und die offiziellen Tauf-Fotos

Drei Tage nach der Taufe von Prinz Alexander zeigt der schwedische Hof die offiziellen Fotos und verrät einige der Geschenke für den kleinen Royal.

Am Freitag fand die Taufe von Prinz Alexander von Schweden statt, nun zeigt der schwedische Hof die offiziellen Fotos des Fests. Der kleine Royal durfte sich an seinem grossen Tag über viel Aufmerksamkeit und die Geschenke seiner Gäste freuen.

Obwohl Prinz Carl-Philip, 37, und Prinzessin Sophia, 31, auf ihren Einladungen die Gäste gebeten hatten, anstatt eines Geschenks einen Betrag an ihre Wohltätigkeitsorganisation zu stiften, waren einige Gäste vor der königlichen Kapelle mit Präsenten zu sehen. Der Inhalt dieser Pakete bleibt der Öffentlichkeit zwar verborgen, aber die Mitbringsel von offizieller Stelle wie von der Regierung oder von öffentlichen Einrichtungen werden jeweils verraten. 

Prinz Alexander von Schweden Geburt Taufe Bilder
© Jonas Ekströmer/TT

So herzig sieht der kleine Prinz in der goldenen Wiege aus.

Vom schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven, 59, gab es im Namen der Regierung ein sinnvolles Präsent, wie die schwedische Illustrierte «Svenskdam» weiss: Bücher. Prinz Alexander wird darin wohl kaum in nächster Zeit schmökern können, doch hinter dem Geschenk steckt eine Überlegung: «Bücher haben die Fähigkeit, den Durst nach Wissen sowohl zu stillen aber auch zu erhöhen.» Dies soll in der Grusskarte zum Paket stehen. Und weiter heisst es: «Unsere Hoffnung ist, dass das Geschenk zu einer lebenslangen und schönen Lesefreude beitragen wird.» Bestimmt ein Leben lang und womöglich darüber hinaus wird der private Weg, der nach Prinz Alexander benannt wird, da sein. Bereits Prinzessin Leonore und Prinzessin Estelle haben in Schweden einen Pfad erhalten, der ihren Namen trägt. Nun ist auch der Name Prinz Alexanders in einem Fussweg auf der Insel Öland verewigt.

Der schwedische Radiosender «P4» berichtete über weitere Präsente für Alexander: Einen Sack Vogelfutter und einen Aussichtspunkt im Nynäs-Naturschutzgebiet. Auch diese Geste dient einem bestimmten Zweck: «Wir wollten ihm etwas schenken, dass Alexander und seine Familie enger an den Landkreis bindet», so die Gouvernörin von Södermanland, Liselott Hagberg, 58, gegenüber dem Sender. «Er soll den Drang fühlen, unseren Landkreis zu entdecken.» Der Aussichstpunkt soll für möglichst viele Menschen zugänglich gemacht werden und wird auch Alexanders Namen tragen. 

Hier gibts noch einmal alle Bilder zur Taufe auf einen Blick:

Im Dossier: Weitere Artikel über die Königshäuser Europas

Auch interessant