Alles für Sohn George Prinz William und Herzogin Kate ziehen schon wieder um

Nur zwei Jahre nachdem sie ihr Luxus-Anwesen in Anmer Hall bezogen haben, soll es für die Royal-Familie schon wieder ein neues Zuhause geben: Prinz William und Herzogin Catherine gehen angeblich mit ihren zwei Kindern zurück nach London. Grund: der dreijährige George.
Herzogin Kate Catherine Middleton Charlotte George William Royal Tour Canada Victoria 2016
© Getty Images

Prinz William, seine Frau Kate und die Kinder George und Charlotte sagen dem Landleben goodbye und ziehen nach London.

Auch wenn er erst drei Jahre alt ist - die Schonzeit für Prinz George ist nun vorbei. 2017 soll der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate, beide 34, gemäss unterschiedlichen britischen Medien die Wetherby School besuchen. Schon sein Vater William und Onkel Prinz Harry, 32, waren Mitglieder der teuren Elite-Vorschule im Londoner Stadtteil Notting Hill.

Die Einschulung hat Konsequenzen für die ganze Familie: Nach nur zwei Jahren müssen William, Kate und ihre zwei Kinder schon wieder umziehen. Erst 2014 hatten sie ihr aufwändig renoviertes Anwesen in Anmer Hall bezogen, jetzt ist mit dem Landleben bereits wieder Schluss. Royal-Insidern zufolge beziehen sie bald ein ebenfalls frisch renoviertes Appartement im Kensington-Palast in London. Offiziell hat der britische Königshof allerdings noch nichts bestätigt.

Für Prinz William hätte der erneute Umzug auch berufliche Auswirkungen. Seine Stelle als Rettungshelikopter-Pilot in der Nähe von Anmer Hall müsste er dann wohl aufgeben, heisst es. «Er hat einen Job als Hubschrauber-Pilot, den er sehr gerne macht. Aber er will auch mehr royale Pflichten wahrnehmen können», sagt eine Quelle gegenüber «Telegraph». Da sein Vertrag im März aber sowieso ausläuft, muss er ohnehin eine Entscheidung über seine berufliche Zukunft treffen.

Im Dossier: Mehr über die britische Königsfamilie
 

Auch interessant