Britische Royals in Kanada gelandet Der kleine Prinz George zieht alle in seinen Bann

Prinz William ist mit seiner Frau Kate und den beiden Kindern in Kanada angekommen und vom Premierminister empfangen worden. Einer konnte dabei kaum still stehen: Der dreijährige George scheint ob seiner grossen Reise ganz aufgeregt zu sein.

Aufs linke Bein, aufs rechte Bein, wieder aufs linke... Kaum in Victoria, British Columbia, gelandet, schien Prinz George mächtigen Bewegungsdrang zu haben. Kein Wunder nach dem langen Flug von Grossbritannien nach Kanada!

Eine so grosse Reise hatte der kleine Royal schon länger nicht mehr unternommen, entsprechend aufgeregt war der dreijährige Sohn von Prinz William, 34, und Herzogin Kate, 34. Aber auch etwas müde und zurückhaltend. Georges jüngere Schwester Charlotte, getragen von Mama Kate, war da schon gelassener. Ob das 16 Monate alte Mädchen kurz vor der Landung noch ein Nickerchen gemacht hatte? So oder so: Dem Empfangskomitee auf dem Flughafen boten die Geschwister eine herzige Show, und den anwesenden Fotografen lieferte der kleine Prinz beste Sujets.

Am Samstagabend ist die Royal-Familie in Kanada gelandet und sogleich von Premierminister Justin Trudeau und dessen Gattin Sophie in Empfang genommen worden. In den kommenden Tagen werden sie ein Mammutprogramm bewältigen: Der Besuch eines Food-Festivals, einer Kinderparty im Parlamentsgebäude und Kanufahren stehen beispielsweise auf dem royalen Dienstplan.

Details zur einwöchigen Kanada-Reise von Prinz William und Herzogin Kate gibts hier.

Im Dossier: Alles über die britischen Royals

Auch interessant