Royals auf Instagram, Facebook und Co. Das dänische Königshaus im Social-Media-Check

Die Royals geben sich, was ihr Privatleben angeht, gerne bedeckt. Doch in Zeiten, wo jeder Star sein Abendessen auf Snapchat teilt, ist es auch für einen Blaublüter in Ordnung, seinen Status upzudaten oder Fotos zu teilen. SI online zeigt, welche Mitglieder der königlichen Familien auch privat auf Social Media aktiv sind. Teil 3: das dänische Königshaus.
Royals Dänemark Mary Frederik ohne Marie Joachim Foto
© Getty Images

Inmitten von Blumen zeigen sich die dänischen Royals - nur Prinzessin Marie fehlt.

Die offizielle Website des dänischen Königshauses:
Diese Seite mögen nur diejenigen, die gerne scrollen. Dennoch bietet die Seite einen guten Überblick über die wichtigsten Mitglieder des dänischen Hofs, dessen Sammlungen und die Paläste. Die Dänen rühmen sich auf Kongehuset.dk gerne mit ihrem über tausendjährigen Bestehen, sind sie doch eine der ältesten Monarchien der Welt. Daher sind auch die Informationen über die historischen Hintergründe besonders prominent auf der Website platziert.

Der offizielle Facebook-Account:
Die Dänen sind, was die Präsenz auf sozialen Medien angeht, ziemliche Spätzünder. Erst seit Mai 2016 sind sie offiziell als «Det Danske Kongehus» auf Facebook und Instagram vertreten. Einen Twitter-Account sucht der Royal-Fan vergebens. Dafür bietet der Facebook-Account mit den Videoclips das eine oder andere Goodie. Zudem ist der Kanal gut betreut und wird regelmässig mit Bildern und News befüllt. Der neuste Eintrag zeigt Königin Margrethe, 76, auf der royalen Jacht:

Der offizielle Instagram-Account:
Den fehlenden Twitter-Account machen die dänischen Royals mit ihrem gut betreuten Instagram-Account wett. Auf wohl keinem anderen royalen Insta-Profil finden sich so viele private Schnappschüsse und Einblicke in den königlichen Alltag. Auf diesem Bild geniesst Kronprinzessin Mary, 40, die Natur Grönlands, bevor sie mit dessen Premierminister Kim Kielsen, 49, zu Abend isst.


Auch Kronprinz Frederik, 48, zeigt sich wunderbar normal, als er bei den Olympischen Spielen in Rio, noch vor der Verleihung der Medaillen, rasch seine Krawatte anzieht.


Der offizielle Youtube-Account:
Auch hier beweisen die Dänen wieder: Ihre Stärke ist das bewegte Bild. Der Youtube-Account wird regelmässig betreut und bietet zum Beispiel Videos mit kleinen Geschichtsstunden von Königin Margrethe. Für den Channel werden die Royals sogar selbst zu Filmemachern, wie dieses Video - gefilmt von Kronprinzessin Mary in Grönland - zeigt:

Die privaten Accounts der Königsfamilie:
Die einzelnen Mitglieder der dänischen Königsfamilie sucht man auf Facebook, Instagram und Twitter vergeblich. Es gibt aber zahlreiche Fake-Accounts von Fans im Netz, doch die meisten Mitglieder des dänischen Hofs sind wohl als Zielgruppe noch etwas zu jung.

SI online hat für den Social-Media-Auftritt der Royals Krönchen verteilt. Es gibt maximal fünf pro Kategorie. Unser Fazit zu Dänemark: Solider Auftritt mit Potenzial nach oben.

Royals Dänemark Prinzessin Mary & Frederik Grafik
© SI online

Im Dossier: Alle Social-Media-Checks der Königshäuser

Auch interessant