Die People-News vom Silvester-Wochenende im Überblick Die Schweden-Royals überraschen ihre Fans

Victoria Beckham wurde zur Ritterin geschlagen, Mariah Careys Silvester-Auftritt ging zünftig in die Hose und die schwedischen Blaublüter schicken Neujahrsgrüsse. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

1. Die schwedische Königsfamilie wünscht «Gott Nytt År»

Sie teilen ihr Leben zwar rege mit ihren Fans in den sozialen Medien - komplett sind die schwedischen Royals aber nicht oft auf Fotos zu sehen. Zum Silvester gabs nun wieder ein Bild mit Seltenheitswert auf Facebook: Die ganze Königsfamilie grüsst zum Jahresende und wünscht ein frohes neues Jahr. Der Schnappschuss entstand bereits im Juli, als sich alle auf Schloss Solliden trafen. 2016 haben die Schweden-Blaublüter gleich zwei neue Mitglieder in der Familie begrüssen dürfen: Prinz Oscar, der Sohn von Kronprinzessin Victoria, 39, und Prinz Daniel, 43, erblickte am 2. März das Licht der Welt. Am 16. April folgte die Geburt von Prinz Alexander, dem Sohn von Prinz Carl Philip, 37, und Prinzessin Sofia, 32.

Royals Schweden Madeleine Victoria mit Kindern Silvester
© via Facebook.com

Die schwedische Königsfamilie auf einem Bild vereint.

2. Victoria Beckham ist Ritterin

Was gemunkelt wurde, ist jetzt offiziell. Designerin Victoria Beckham, 42, darf sich ab dem Neujahrstag «Officer of the Most Excellent Order of the British Empire» nennen. Das teilt das britische Königshaus mit. Will heissen: Beckham wurde von Queen Elizabeth II, 90, zum Ritter beziehungsweise zur Ritterin geschlagen. Vor 13 Jahren kam bereits ihrem Gatten David Beckham, 41, diese Ehre zuteil.

Wolfgang Puck Restaurant Los Angeles Victoria Beckham Diät Essverhalten
© Getty Images

David und Victoria Beckham wurden von Königin Elizabeth in den Ritterorden aufgenommen.

3. Whitney Toyloy motzt über Nadine Vinzens

Nadine Vinzens, 33, liess sich vor wenigen Tagen von Social-Media-Protz Bastian Yotta, 40, beim Sport zwischen den Beinen filmen. Die Snapchat-Sequenzen wurde stolze 1.8 Millionen angeglickt. Ein No-Go, wie nun Ex-Miss-Schweiz Whitney Toyloy, 26, sagt. «Ihr Verhalten ist entwürdigend für Frauen, einfach nur lächerlich», so die schöne Westschweizerin über ihre Bündner Missen-Kollegin im «Blick». Auf dieses Niveau würde sich Toyloy «nie runter lassen».

Fitness Miss Schweiz Whitney Toyloy
© via Instagram.com

Dass sich Nadine Vinzens von Mr. Yotta zwischen den Beinen filmen liess, stösst Whitney Toyloy sauer auf.

4. Desaströse Silvester-Show von Mariah Carey

Normalerweise bringt sie sich mit peinlichen Auftritten selbst ins Gespräch, diesmal war aber die Technik schuld: Bei der Silvesterparty auf dem Times Square in New York sollte Mariah Carey, 46, ein paar ihrer Hits zum Besten geben. Im Fernsehen war die Pop-Diva zwar live zu sehen, ihre Lippen bewegten sich allerdings nicht synchron zum Gesang. Carey bemerkte das und hörte kurzerhand auf. «Wir hatten keinen Soundcheck für dieses Lied», erklärte sie dem Publikum. Und nahms später auf Instagram sportlich. «Shit happens! Auf mehr Schlagzeilen in 2017!»

Mariah Carey Silvester 2016 Times Square
© Reuters

Ratlos: Mariah Carey wurde bei der Silvesterparty am Times Square Opfer der Technik.

 

Auch interessant