Viola Tami So ist die Beziehung mit Roman

In einem Interview spricht Schauspielerin und Moderatorin Viola Tami über ihre künftige Ehe mit Roman Kilchsperger, seine Vaterrolle und ihren Mädchen-Wunsch.
© RDB/SI/Bruno Voser Seit 2004 sind Roman Kilchsperger und Viola Tami ein Paar, sie haben zwei Söhne.

Im Sommer werden sich Schauspielerin Viola Tami, 30, und Moderator Roman Kilchsperger, 41, das Ja-Wort geben. Ob sich die Beziehung verändern werde, wenn sie Mann und Frau sind, weiss Tami nicht: «Das nimmt mich selber wunder», sagt sie in der Zeitschrift «GlücksPost». «Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen. Schliesslich heirate ich den Mann, den ich schon seit acht Jahren liebe.»

Zwei gemeinsame Kinder haben Tami und Kilchsperger - Niccolo, 6, und Leandro, 3. Trotzdem schaffen es die beiden, Zeit als Paar zu verbringen: «Die Jungs haben im Alltag natürlich einen hohen Stellenwert, aber Zeit zu zweit muss sein.» Kürzlich waren sie zum ersten Mal alleine in den Ferien. «Mit Kindern wird man zwar zum Team, aber als das ist man ja nicht zusammengekommen, sondern als Liebespaar.» Daran müsse man sich immer wieder erinnern, das sei besonders wichtig fürs Familienglück.

Kilchsperger und Tami sind beide berufstätig. In stressigen Zeiten müsse man da die Grosseltern bei der Kinderbetreuung einspannen. Sonst aber wird für die Jungs auf Schlaf verzichtet. Tami bezeichnet ihren künftigen Ehemann als einen «sehr engagierten» Vater. «Auch wenn er um zwei Uhr nachts aufgestanden ist, spielt er abends noch mit den Buben. ‹Ich brauche meine Ruhe› gibt es bei ihm nicht.»

Roman verriet einst, dass seine Viola beim Anblick von Mädchen leuchtende Augen kriege. Wünscht sich das Paar nach zwei Jungs noch weiteren Nachwuchs? «Ich hätte wirklich gerne ein Mädchen. Aber ich bin mir ziemlich sicher: Ich bekäme bestimmt wieder einen Buben. Und drei Buben - mit Roman vier - das wäre mir zu viel.» Im Moment sei alles gut, wie es ist.

Ähnliche Einträge