«Céline glänzte mit zwei offensiven Aussenverteidigern» Sascha Ruefer kommentiert «Der Bachelor»

Freche Sprüche bei Fussballspielen ist man sich von Sascha Ruefer gewohnt. Dass er auch eine Sendung wie «Der Bachelor» kommentiert, ist allerdings neu. Der Sport-Mann fasst die besten Ballwechsel der ersten Folge zusammen.
Der Bachelor 2016 mit Janosch Nietlispach und Sascha Ruefer (SRF)
© SRF/3+

Was für ein Kommentar: Sascha Ruefer analysierte Célines Taktik bei «Der Bachelor».

Genaue Analysen, scharfzüngige Kommentare und jede Menge Euphorie: Sascha Ruefer, 44, kommentiert mit Leib und Seele Fussball auf SRF. Doch jetzt wechselte der Kult-Kommentator kurz ins Ressort «Kultur». Ruefer schaute die Sendung «Der Bachelor» auf 3+ und kommentierte «das Spiel» für SRF3.

«Hervorgetan beim Eröffnungsspiel hat sich vor allem Céline», beurteilt er den Auftritt der 22-Jährigen. Ruefer entging auch nicht, wer auf dem Spielfeld besonders auffiel. «Das Team von Céline glänzte mit zwei offensiven Aussenverteidigern, die jederzeit anspielbar waren.»

Céline verriet in der ersten Folge, dass ihre Brüste «Dolce» und «Vita» heissen. «Offenbar zwei Ballkünstler mit italienischem Migrationshintergrund», mutmasst Ruefer. Doch von Janosch Nietlipachs Haltung auf dem Spielfeld scheint der SRF-Mann nicht so begeistert: «Janosch konnte die Chance nicht verwerten. Denn er verzichtete konsequent auf Deckungsaufgaben.»

Bei den Fans kommt das Bachelor-Fussball-Crossover an. Der Clip wurde bisher auf Facebook über 215'000 Mal angeklickt und erntete 4000 Likes. 

Lieber Sascha Ruefer, wir hoffen, Sie gehen damit in die Verlängerung!

Im Dossier: Alles zu Janosch Nietlispach und seinen 18 verbliebenen Ladys