Weil es in der Hofwoche mit Bauer Lukas nicht klappte Eso-Rita will eine zweite Chance

Landwirt Lukas von «Bauer, ledig, sucht...» musste eine Entscheidung fällen. Für ihn konnte es mit Hofdame Rita so nicht weitergehen. Wie es ihr damit ging, erzählt sie SI online.

Es fällt ihm schwer. Doch es führt kein Weg an einem klärenden Gespräch vorbei. «Bei mir hat sich kein Gefühl der Liebe eingestellt», sagt Landwirt Lukas in der letzten Folge von «Bauer, ledig, sucht...». Der 43-Jährige bittet Rita zu sich und gesteht: «Es gibt zwei Gründe, warum ich keine Beziehung mit dir eingehen kann. Ich habe zum einen keine Schmetterlinge im Bauch, zum anderen stimmt auch die Chemie nicht.» Und dann ist da noch Ritas Faible für Esoterik, insbesondere für energiegeladene Steine. Ihm wurde das zu viel. 

Auch Wochen nach den Dreharbeiten steht Lukas zu seinem Entscheid. «Ich habe damit abgeschlossen», sagt der Basler zu SI online.

Rita möchte ein Wiedersehen

Nicht so Rita. Ihr ging Lukas' Offenheit sehr nahe. «Wir hatten schliesslich eine schöne Woche zusammen und ich glaube auch, dass wir viele Gemeinsamkeiten haben.» Die 48-Jährige denkt dabei ans Tanzen, die Liebe zu den Tieren und der Natur, ans Skifahren und die Musik. Zudem seien die Begegnungen mit Lukas immer sehr herzlich und die Gespräche auf Augenhöhe gewesen. «Das ist mir sehr wichtig und wertvoll», betont sie.

Doch Rita glaubt, dass sich Lukas nicht per se gegen sie, sondern nur gegen ihre Steine entschieden habe. Darum möchte sie ihm die Gelegenheit bieten, sie auf eine andere Weise, ohne TV-Show, «einfach im wirklichen Leben» kennenzulernen. Er liege ihr sehr am Herzen. 

Für Lukas kommt das hingegen nicht infrage. Er blickt nach vorne und ist nach wie vor offen für die grosse Liebe. Er habe seither schon Briefe von anderen Frauen bekommen. «Bis jetzt hat sich daraus aber noch nichts ergeben. Das Bauchgefühl muss stimmen.» Wer Chancen bei ihm hat? Sportlich-aktive Frauen, die schlank sind. 

Im Dossier: Alles über die Kuppelshow «Bauer, ledig, sucht...»