«Coverboy» statt «Covergirl» Beauty-Marke wählt erstmals Jungen als Werbegesicht

Zum ersten Mal wählte «Covergirl» einen Mann als neuen Botschafter für die Beauty-Marke: Es ist James Charles, ein 17-jähriger Instagram-Star. SI online stellt das neue Gesicht vor.
Covergirl Schweiz James Charles Instagram
© Instagram/jcharlesbeauty

Auf Instagram wurden die Neuigkeiten über das neue «Covergirl»-Gesicht bekannt gegeben.

Am Dienstag kündigte die Beauty-Marke «Covergirl» das neueste Gesicht ihrer Kampagne an: Es ist der 17-jährige Instagram-Star James Charles. Damit ist er das erste männliche «Covergirl»-Gesicht in der Geschichte der Marke. Wegen seiner farbenfrohen Looks, die er auf Instagram kreiert, folgen Charles rund 493'000 Menschen. Den Account hat der kreative Kopf übrigens erst seit zirka einem Jahr.

In einem Video bestätigt Charles die Neuigkeiten:

Doch wer ist dieser James Charles? Das erste Mal machte sein Gesicht im Internet die Runde, als er seine eigene Beleuchtung für die Abschlussfotos an seiner Highschool mitbrachte. Auf den Bildern ist er natürlich perfekt geschminkt und eben auch perfekt ausgeleuchtet.

Auch sonst zeigt Charles gerne sein Können mit Pinsel und Puder:

Dieser Look ist für seine Verhältnisse eher zurückhaltend:

Viel öfter sieht man nämlich solche Kunstwerke von Charles:

Auf Twitter ist er auch unterwegs, und ziemlich lustig: «Zara ist so teuer, es ist verrückt. Ich bin überrascht, dass sie noch keine Kartengeräte am Eingang haben, um das Einatmen ihrer Luft in Rechnung zu stellen.» 

In einer Pressemitteilung der Marke heisst es zur Entscheidung, den homosexuellen James Charles als neues Gesicht zu wählen: «Covergirls sind Vorbilder, Grenzen-Aufbrecher, sie drücken sich selbst furchtlos aus, sie stehen für das ein, an das sie glauben und sie kreieren eine neue Definition davon, was es heisst, schön zu sein.» Für die LGBTQ-Community sei dies auch ein Schritt nach vorne, so Charles gegenüber «TimesUnion». Und er ergänzt: «Ich bekomme immer wieder Nachrichten von Jungen und Mädchen, die mir sagen, dass ich sie dazu inspiriert habe, Make-Up auszuprobieren und dass sie sich jetzt wohler in ihrer Haut fühlen.»