Céline zeigt dem Bachelor mehr als Dolce und Vita Auf Tuchfühlung im Schmuddel-Hotel

Halbzeit bei «Der Bachelor» - und endlich kommt auch Céline auf ihre Kosten. Wenn auch nicht ganz so, wie es sich die extrovertierte Zürcherin vorgestellt hat: Statt eines Luxus-Hotels gibts für sie nur eine billige Absteige.

Lange hat sie auf Zweisamkeit mit dem Bachelor gewartet, in der fünften Folge ist es endlich so weit: Janosch, 28, lädt Céline, 22 - und selbstverständlich auch Dolce und Vita, wie sie ihre Silikon-Brüste nennt - zu einem romantischen Rendez-vous ein. Doch das Glück meint es nicht gut mit der Coiffeuse aus Opfikon ZH: Ausgerechnet ihr heiss ersehntes Einzeldate fällt buchstäblich ins Wasser. Der Junggeselle muss wegen eines Gewitters kurzfristig umdisponieren und bucht ein kleines Bungalow im Trockenen.

Und was für eins! Statt der Luxus-Suite gibts ein heruntergekommenes Zimmer für die beiden. Céline ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Janosch dagegen freuts, das Glamour-Girlie auf die Probe stellen zu können. Er will wissen, «was es mit den Linsen und den gemachten Brüsten auf sich hat».

Was folgt, ist eine traurige Lebensgeschichte: Céline offenbart, einst 25 Kilogramm mehr gewogen zu haben. «Ich wurde in der Schule extrem gehänselt. Es hat sich in meinem Kopf eingeprägt: Du bist hässlich und nichts wert», schildert sie. «Ich war eine Einzelgängerin, ich hab mich durch die ganze Schulzeit alleine gekämpft. Ich wurde verprügelt. Ich wollte nicht mehr zur Schule, es ging mir extrem dreckig.» Janosch zeigt sich betroffen. «Wurdest du denn von den Leuten besser angenommen, nachdem du deine Brüste hast operieren lassen?» Céline verneint: «Es kamen andere Probleme. Mit gemachten Brüsten wirst du sofort in eine andere Schublade gesteckt.» Inzwischen komme sie aber klar damit.

Der Bachelor steht nicht auf Beauty-OPs

Janosch bohrt weiter und will von ihr wissen, ob sie sich weitere Male unters Messer gelegt habe. «Meine Nase habe ich operiert und meine Lippen sind aufgespritzt. Aber das ist ja normal in der heutigen Welt.» Nicht für den Bachelor. Er stehe nicht so darauf, betont Janosch. Aber er könne über die OPs hinwegschauen. Und: «Der Sturm hat mir zweimal den Abend gerettet: Erstens habe ich die wahre Céline kennengelernt und zweitens können wir hier übernachten.»

Tatsächlich ist Céline die erste Kandidatin, die mit dem Bachelor die Nacht verbringen darf. Ein Ritterschlag für sie, den sie in vollen Zügen geniesst. Sie freue sich schon jetzt auf die eifersüchtigen Reaktionen ihrer Konkurrentinnen.

Die kämpfen in der fünften Folge wieder mit allen Mitteln um den Rosenkavalier: Es gibt eine heisse Burlesque-Show für Janosch, bei einem Pool-Date mit Pferdenärrin Sarah, 24, gehts zur Sache und in der Nacht der Rosen kommts zu grossen Überraschung - zu sehen am Montagabend, 20.15 Uhr, bei 3+.

Diese Frauen sind noch im Rennen:

Im Dossier: Alles über die Kuppel-Show

Auch interessant