Wilde Nächte bei den Dream-Dates Bachelor Janosch geht nochmal voll aufs Ganze

Probieren geht übers Studieren - das ist auch in der achten Folge Janosch Nietlispachs Devise. Es wird gegrabscht, gefummelt und geknutscht, was das Zeug hält. Und die vier Ladys packen noch einmal sämtliche Verführungskünste aus. Denn nur drei dürfen mit ins Bachelor-Finale.

Janosch Nietlispach, 28, ist definitiv kein Unschuldslamm. Das bewies der Zuger in dieser Bachelor-Staffel in jeder Folge aufs Neue. Kein anderer TV-Rosenkavalier nahm die Redewendung «Auf Herz und Nieren prüfen» je so wörtlich. Und keiner vermochte es, in jeder Episode noch eine Schippe Hemmungslosigkeit obendrauf zu legen. In der achten Folge vom Montagabend, 20.15 Uhr, geht das ungezügelte Abchecken nun weiter.

Die Dream-Dates stehen an - und man hätte sie für Janosch auch in «Sex-Dates» umbenennen können. «Arina ist so eine heisse und temperamentvolle Frau», konstatiert er beim ersten Treffen der Woche. Um die 23-jährige Zürcherin mit russischen Wurzeln anschliessend per Privatjet in den Oman auszuführen, wo das Doppelbett schon bereitsteht. Wie weit die beiden in dieser Nacht gehen, bleibt dem Zuschauer zwar verwehrt. Von einer grinsenden Arina erfährt er später aber: «Ich hätte nicht gedacht, dass es so weit geht, aber es ist passiert und es hat sich gut angefühlt.»

Gut anzufühlen scheint sich offenbar auch die sonst so zurückhaltende Laura, 28. Zurück vom Dream-Date aus der Wüste gehts auf dem Bett in seiner Bachelor-Suite zur Sache. «Jetzt gehöre ich die ganze Nacht dir», säuselt er der Tessinerin ins Ohr und öffnet ihr den BH. Sie hofft, dass «die Nacht niemals zu Ende geht».

Tut sie aber, schneller als Laura lieb ist. Schon am kommenden Tag vergnügt sich Janosch mit der Nächsten. Kristina darf mit ihm Kanufahren, zur Begrüssung fasst er ihr bereits an den Hintern. Später gehen sie im Wasser und bei einer Massage weiter auf Tuchfühlung. «Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn ich mit ihr zusammen bin», schwärmt Janosch über Kristina.

Nur deren beste Freundin Vesna geht in dieser Folge leer aus. Und das sogar freiwillig: Die 23-jährige Zürcherin macht beim Doppel-Date mit Laura einen Abgang, weil sie sich ihr Dream-Date «anders vorgestellt» hat, wie sie sagt. «Es wäre schöner gewesen, wenn du mit nur mit jemandem von uns Zeit verbracht hättest.» Ob sie sich damit ihr Final-Ticket verspielt hat? Nur für drei Frauen bleibt Platz in der allerletzten Nacht der Rosen.

Diese vier Frauen kämpfen noch um Janosch:

Im Dossier: Alles über die Kuppel-Show

Auch interessant