Rolf Knie Er hängt sich Globi an die Wand

Dank des Radios entdeckt der Künstler Rolf Knie seine Liebe zum Kult-Vogel Globi neu. Er zögert nicht lange und kauft sozusagen live eine Bildergeschichte, die während der Sendung entsteht.

Schon lange lebt und arbeitet Rolf Knie, 62, auf der spanischen Ferieninsel Mallorca. Kontakt zur Heimat hält er unter anderem übers Internet. Via Netz hört er zum Beispiel gern Schweizer Radio DRS 1. So auch am Dienstag. Die Sendung «Treffpunkt» ist dem 80-Jahre-Jubiläum von Globi gewidmet. Zu Gast sind unter anderen der Globi-Zeichner Samuel Glättli und Texter Jürg Lendenmann. Die beiden erstellen live und exklusiv die kurze Globi-Episode «Globi bei DRS 1».

Rolf Knie ist dermassen angetan von dem Werk, dass er es spontan kaufen will. Per E-Mail schickt er sein Angebot: Die exklusive Bildergeschichte gegen eine Spende von tausend Franken für die Stiftung «Denk an mich». Der Globi-Verlag zögert nicht lange: «Deal!» Rolf Knie: «Globi war in meiner Kindheit ein ständiger Begleiter. Vor allem beim Arzt und Zahnarzt. Nun bekommt er endlich bei mir zu Hause einen Platz - irgendwo zwischen Chagall und Mirò.»

[podcast:url=/120508_globi.mp3;]

Ähnliche Einträge