«Ferdy National» wurde 97 Jahre alt Radlegende Ferdy Kübler ist tot

Einer der erfolgreichsten Radrennfahrer der Schweiz ist gegangen. Ferdy Kübler ist am Donnerstag im Alter von 97 Jahren in Zürich verstorben.

Ferdy Kübler ist tot. Die Radlegende wurde 97 Jahre alt. Am Donnerstag, 29. Dezember 2016, um 14 Uhr starb Kübler in Anwesenheit seiner Frau Christina in einem Zürcher Spital. «Er sagte mir noch: Christina, du bist die beste Frau der Welt», sagt die Witwe am Freitag exklusiv zur «Schweizer Illustrierten», «er feierte noch Weihnachten daheim bei mir». Wegen einer schweren Erkältung wurde er kurz darauf ins Spital eingeliefert. «Ferdy ist friedlich eingeschlafen - mit einem Lächeln im Gesicht», sagt Christina Kübler.

«Ferdy National» lebte mit Ehefrau Christina, 70, in Birmensdorf ZH. Seine grosse Liebe pflegte ihn rund um die Uhr. «Christina ist für mich der liebe Gott!» Er geniesse jeden Tag mit seiner «allerliebsten Christina», sagte er 2011 in einem Gespräch über seine Gesundheit.

1950 schaffte Ferdy Kübler im Alter von 31 Jahren, was vor ihm noch kein Schweizer geschafft hatte: Er gewann die Tour de France. 

Ferdy Kübler gestorben tot bei Ehefrau Christina (Rennrad)
© RDB/ATP

Ferdy Kübler an der Tour de France 1950.

Über 40 Jahre war Ferdy Kübler mit seiner Frau Christina zusammen, 2010 wurde er vom Schweizer Fernsehen für sein Lebenswerk geehrt:

Ferdy Kübler gestorben tot bei Ehefrau Christina (Rennrad)
© RDB/Sobli/Sabine Wunderlin
Auch interessant