«Die Nachricht hat uns umgehauen» Rafael Beutl und Mimi Jäger werden Eltern!

Nach der Liebeskrise kommt das Babyglück! Mirjam Jäger ist im vierten Monat schwanger. Wie sie und ihr Verlobter Rafael Beutl auf die News reagiert haben und obs jetzt noch auf Standesamt geht, erzählen sie exklusiv auf SI online.

Mirjam Jäger, 33, hat sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmt. «Mir war ständig schwindlig und schlecht. Ich hatte es geahnt und ein Test hats dann bestätigt.» Jetzt bestätigt die Ex-Freestyle-Skifahrerin exklusiv gegenüber der «Schweizer Illustrierten», dass sie schwanger ist. Mittlerweile ist das Ende des vierten Monats erreicht und die Symptome abgeklungen. Genau wie der erste Schock über die Baby-News.

«Als der Test positiv war, habe ich nur noch geheult, es hat mich umgehauen», sagt Jäger zu SI online. Obwohl sie und ihr Verlobter Rafael Beutl, 30, es bewusst drauf ankommen lassen haben, hätten sie nicht gedacht, dass es so schnell einschlägt. «Und ja, wir brauchten ein, zwei Wochen bis wir uns richtig freuen konnten. Uns wurde erst dann richtig bewusst, dass unser Leben sich für immer verändern wird», so Jäger. Mittlerweile überwiegt die Vorfreude. «Es ist wunderbar, wir können uns glücklich schätzen und das tun wir auch», sagt Ex-Bachelor Beutl.

Schwangerschaft schweisst zusammen

Das Paar ist seit April 2015 zusammen, bereits im November folgte der Heiratsantrag und im Frühling diesen Jahres eine erste Liebeskrise. Die sei definitiv überstanden, bekräftigen beide. Ein gemeinsames Kind stelle zwar die Liebe noch einmal auf die Probe, es schweisse aber auch zusammen.

Wird jetzt also doch noch vor der Geburt geheiratet? «Noch ist nichts geplant, wir hatten so viel um die Ohren in letzter Zeit», sagt Beutl. Erst einmal sei das Wichtigste, dass mit der Schwangerschaft alles gut gehe, findet der werdende Vater. Da dürfte auch Mimi Jäger zustimmen. «Mir gehts zwar super, aber ich bin extrem müde.»

So verkündete Mimi die frohe Botschaft dann auch noch auf Instagram:

Auch interessant