Miss Schweiz 2014 Céline und Anita haben die Facebook-Fans auf ihrer Seite

Am 11. Oktober tritt eine der zwölf Miss-Schweiz-Kandidatinnen Dominique Rinderknechts Nachfolge an. Wenns nach den Facebook-Fans geht, haben Céline Morel und Anita Shala gute Chancen auf den Titel. 
Miss Schweiz Wahl 2014 Céline Morel und Anita Shala Facebook Fans

Gehts nach der Anzahl Facebook-Fans, ist Céline Morel die klare Favoritin.

Noch zwölf junge Frauen sind im Rennen um den Miss-Schweiz-Titel. Am 11. Oktober ist endlich klar, wer die Nachfolge von Dominique Rinderknecht, 25, antritt. Ginge es nach der Anzahl Fans, die im Internet vertreten sind, hat ganz klar Céline Morel, 22, die Nase vorn. Mit 12'174 [Stand: 8. Oktober 9.33 Uhr] hat sie mit Abstand am meisten Facebook-Anhänger.

Im Voting, das die Miss-Schweiz-Organisation auf Facebook gepostet hat, ist aber eine andere Kandidatin die Favoritin. Anita Shala, 21, liegt mit 993 Stimmen an erster Stelle. Für Céline haben gerade mal 136 Personen gevotet - zurzeit liegt sie somit auf Platz Acht. Zudem sind Anitas 11'351 Anhänger mit Abstand am aktivsten - immer wieder taucht in den Kommentaren ihr Name auf.

Dicht gefolgt von Saranda Maliqi, 23. Ihre Fans machen auf Facebook ebenfalls mobil. Im Voting liegt sie mit 575 Stimmen auf dem zweiten Rang. Das Schlusslicht bildet Tatjana Basevic. Nur 21 ihrer 908 Verehrer und Verehrerinnen haben für die 19-Jährige abgestimmt.

Das Social-Media-Ranking im Überblick:

  • Céline Morel: 12'133
  • Anita Shala: 11'030
  • Mirjana Vasovic: 9352
  • Saranda Maliqi: 8626
  • Michèle Stofer: 7832
  • Vera Marozava: 5043
  • Larissa Werner: 4557
  • Laetitia Guarino: 2144
  • Marina Ettlin: 1870
  • Maude Federspiel: 1367
  • Tatjana Basevic: 908
  • Natalie Rothenberger: 723

Sind Sie anderer Meinung? Im SI-online-Voting können Sie hier ebenfalls für Ihre Favoritin stimmen.

Das sind die zwölf Finalistinnen - im Bikini:

Alles rund ums Thema Miss Schweiz 2014 finden Sie im umfangreichen Dossier von SI online.