«Jeder Rappen zählt» Nik Hartmann lädt ins Glashaus

Wenig Schlaf, keine feste Nahrung, doch für den guten Zweck nehmen Nik Hartmann, Anic Lautenschlager und Tom Gisler die harte Arbeit auf sich. Sechs Tage lang moderiert das Trio für die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» aus einer Glasbox. Im Gespräch mit SI online erzählt Nik Details aus dem mobilen «Radiostudio». Wie es sich in der Box lebt, sehen Sie in unserer grossen Bildergalerie.

Tag vier auf dem Berner Bundeplatz: Seit Montag moderieren Nik Hartmann, Anic Lautenschlager und Tom Gisler im Rahmen der Aktion «Jeder Rappen zählt» live aus der Glasbox und sammeln Spenden für Kinder, die Opfer von Krieg und Konflikten sind. Während Lautenschlager und Gisler diesen Winter erstmals das Projekt unterstützen, nimmt Hartmann bereits zum zweiten Mal am sechstägigen Moderationsmarathon in der Glasbox teil.

Im Vergleich zum Vorjahr habe sich nichts verändert, sagt Hartmann zu SI online. Das Motto «Jeder Rappen zählt» bleibt dasselbe und auch feste Nahrung ist tabu. Zu Essen respektive zu trinken gibts lediglich Joghurt- und Bananenshakes, Bouillon und Tee. Verdauungsprobleme hat Hartmann aber keine: «Ich muss ja nur pinkeln. Wenn oben nichts reingeht, kommt unten auch nichts raus.»

In der Glasbox verbringen die Moderatoren die Tage, in einem separaten Container die kurzen Nächte. «Wir duschen dort täglich und ich habe genügen Kleider dabei, damit ich nicht stinke», stellt Nik sicher. Knappe fünf Stunden hat Hartmann in der Nacht auf Mittwoch in seinem «Schlafzimmer» verbracht. «Die Woche geht an die Substanz. Mit der Zeit wirst du hier drinnen schon ‹gaga›.» Doch dies müsse so sein, sagt er. Schliesslich soll die Aktion «Jeder Rappen zählt» «den Kindern im Krieg eine Stimme geben - wenn auch nur im übertragenen Sinn» - und unterhalten.

Hartmann, Lautenschlager und Gisler nehmen die Spenden noch bis am Samstag live aus der Glasbox entgegen. Ob sie die letztjährige Marke von 9,2 Millionen Schweizer Franken toppen werden? Die Aussichten jedenfalls stehen gut: Am Mittwoch verkündete der ägyptische Unternehmer und Milliardär Samih Sawiris gegenüber Moderator Gisler: «Ich lege am Samstag 20 Prozent auf den Endbetrag drauf.»

Das grosse «Jeder Rappen zählt»-Finale wird in der Sendung «Happy Day» von Samstag, 18. Dezember, ab 20.10 Uhr auf SF live übertragen.

Ähnliche Einträge