Er stellt Hiddleston, West und Gosling in den Schatten Roger Federer trägt den Titel «Most Stylish Man 2016»

Zum ersten Mal nahm das «GQ»-Magazin Roger Federer ins Rennen um die Suche nach dem stylischsten Mann des Jahres. Und der Schweizer setzte sich prompt gegen die gesamte Konkurrenz durch.
Oscars 2016 Roger Federer
© Getty Images

Stilsicher an den Oscars: Roger Federer hats auch abseits des Tennis-Courts drauf.

Zwei ganz grosse Namen standen am Schluss zur Wahl: Zum einen Schauspieler Tom Hiddleston, 35, der als nächster James Bond gehandelt wird, zum anderen Tennis-Star Roger Federer, 35, der halt eben unser Star der Heimat ist. Und beim Voting der «Most Stylish Men 2016» des Magazins «GQ» hat der Schweizer alle abgehängt. Am Dienstag war klar, dass Federer Hiddleston geschlagen hatte.

Wie das Magazin in einer Grafik zeigt, hat der Tennis-Pro auch einige Showgrössen locker abgehängt. Beau Ryan Gosling hatte das Nachsehen, ebenso Rapper Kanye West oder Schauspieler Jared Leto. Federer dürfte seinen Titel mit Würde tragen. Dieses Jahr stand er verletzungsbedingt etwas weniger auf dem Tennisplatz. Dafür umso öfter auf dem Roten Teppich. An den Oscars glänzte er und an der Fashion Week in Paris sorgte er mit Ehefrau Mirka, 38, für Schnappatmung bei den Fotografen.

Roger Federer mit Frau Mirka ohne Zwillinge in Paris Fashion Week
© Dukas

Das Magazin schreibt den Sieg des Schweizers übrigens seiner lässigen Art und seinen loyalen Fans zu. Wer den Style von Federer nochmal genau überprüfen will, «GQ» liefert eine Galerie seiner besten Looks:

Auch interessant