Patrizia Kummer & Nevin Galmarini Gold & Silber für die Schweiz!

Die Schweiz brilliert am Mittwoch beim Parallel-Riesenslalom im Snowboarden: Erst wird bei Patrizia Kummer der grosse Traum von Olympia-Gold wahr, dann gewinnt Aussenseiter Nevin Galmarini Silber.
Patrizia Kummer und Nevin Galmarini gewinnen Olympia-Medaillen
© Keystone

Gleich zwei Medaillen für die Schweiz am Mittwoch: Patrizia Kummer holt Gold in Sotschi, Nevin Galmarini Silber.

Patrizia Kummer ist der neunte Streich und der zehnte folgt sogleich. Das könnte man frei nach Wilhelm Busch auf den Sieg von Nevin Galmarini, 27, reimen. Doch was sich wie im Märchen anhört, hat sich am Mittwoch für die Schweiz bestätigt. Erst gewinnt die 26-jährige Walliserin im Snowboard-Riesenslalom der Frauen das neunte Edelmetall für die Schweiz, dann zieht ihr Sportkollege nach: Der gebürtige St. Galler sichert sich beim Parallel-Riesenslalom den zweiten Platz und tritt somit endlich aus den Schatten der Schoch-Brüder.

Galmarini, der in dieser Saison mit drei sechsten und einem fünften Rang zu einem der konstantesten Schweizern in seinem Sport zählt, war vor seinem zweiten Platz nur bedingt glücklich. «Ich war wie letzte Saison Gesamtfünfter, aber nicht dank Spitzenresultaten. Ich sage das mit Respekt, aber ich habe diese fünften und sechsten Ränge satt. Es ist Olympia. Hier zählen Medaillen», sagte er im Gespräch mit der «Südostschweiz». Und der 27-Jährige gibt zu, für Sotschi alles auf eine Karte gesetzt zu haben. Seine Sponsorenverträge laufen aus, daher weiss er: «Es hängt für mich sehr viel von meinen Resultaten hier ab.» Doch dieses Problem wird sich spätestens jetzt, mit seinem ruhmvollen zweiten Platz in Russland, in Luft aufgelöst haben. 

Weniger überraschend ist der Sieg von Favoritin Patrizia Kummer. Sie ist bereits dreifache Gesamt-Weltcupsiegerin der Alpin-Boarder, hat schon WM-Silber und WM-Bronze gewonnen. Und trotzdem sagt sie nach dem Zieleinlauf in Sotschi überwältigt: «Ich kann es kaum fassen!»

Weitere Olympia-Artikel finden Sie im grossen Sotschi-Dossier.