Die People-News des Tages im Überblick Boris Becker spricht über seinen Kinderwunsch

Queen Elizabeth ist erkältet, Mike Shiva will Monika Fasnachts Job und Boris Becker äussert sich über die Nachwuchspläne von ihm und seiner Frau Lilly. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

1. Boris Becker und Baby Nummer 5

Es ist kein Geheimnis, dass sich Boris, 49, und Lilly, 40, Becker nach Sohn Amadeus, 6, noch ein zweites gemeinsames Kind wünschen. Doch bislang wollte es nicht klappen. Zum Babywunsch sagt der ehemalige Trainer von Tennis-Star Novak Djokovic, 29, in der «Bunten»: «Solange meine Frau biologisch dazu in der Lage ist, wünschen wir uns das. Aber gerade weil ein Kind ja auch so ein Wunder ist, kann man nicht auf den Knopf drücken und ein Baby bestellen.» Das mache das Ganze unberechenbar und schwieriger. Sie seien dafür umso dankbarer für ihre Kinder, die sie hätten - Becker hat aus seiner Ehe mit Barbara Becker, 50, die Söhne Elias, 17, und Noah, 22. Aus einer Affäre mit Angela Ermakova kam Anna, 16, hervor.

Boris Becker ohne Tochter Frau Lilly Sharlely privat Interview
© Getty Images

Boris und Lilly Becker sind seit sieben Jahren verheiratet.

2. Die Queen ist krank

Eigentlich hätte Queen Elizabeth, 90, für die Weihnachtsfeiertage auf den royalen Landsitz Sandringham im Osten Englands fahren sollen. Doch wegen einer schweren Grippe müssen sie und ihr Mann Prinz Philip, 95, den es ebenfalls erwischt hat, ihre Reise verschieben, wie britische Medien berichten. Traditionsgemäss fahren die Monarchin und ihr Gemahl mit dem Zug nach Sandringham - und so sei auch dieses Jahr für die Zugfahrt alles bereit gewesen. Fotografen, Polizei und Bahnpersonal seien schon parat gestanden, als man von der Erkrankung erfuhr. Weihnachten werden die beiden nun wohl oder übel im Buckingham-Palast verbringen.

Queen Elizabeth: Es wurde eingebrochen
© Dukas

Queen Elizabeth ist gesundheitlich angeschlagen.

3. So heisst Blake Livelys zweite Tochter

Im September wurden Blake Lively, 29, und Ryan Reynolds, 40, zum zweiten Mal Eltern. Den Namen der Tochter haben die Eltern aber bislang nicht verraten. Das übernimmt nun das US-Magazin «Us Weekly»: Ines heisst die Kleine. Warum sich die beiden für diesen im Englischen eher ungewöhnlichen Namen entschieden haben, ist noch nicht bekannt.

Blake Lively und Ryan Reynolds mit ihren Kindern Hollywood-Stern
© Getty Images

Vor einer Woche zeigten Ryan Reynolds und Blake Lively erstmals ihre Kinder in der Öffentlichkeit.

4. Daran starb Robin Thickes Vater

Vor einer Woche verstarb der «Unser lautes Heim»-Star Alan Thicke im Alter von 69 Jahren. Die genaue Todesursache fehlte bislang. Bekannt war nur, dass der Vater vom «Blurred Lines»-Sänger Robin Thicke, 39, beim Eishockeyspielen einen Herzinfarkt erlitten hatte. Wie nun gemäss TMZ.com der Todesurkunde zu entnehmen ist, riss seine Hauptschlagader, was zum Infarkt führte. Alan Thicke verstarb drei Stunden später in einem Spital in Burbank, Kalifornien. 

Alan Thicke (How i met your mother) vor tot mit Sohn Robin
© Getty Images

Alan Thicke mit seinem Sohn Robin.

5. Sarah Lombardis Lover spricht

Michal T. spricht Klartext und sagt im «Ok!»-Magazin über Sarah Lombardi, 24: «Wir lieben uns.» Er und die Sängerin seien bereits drei Jahre ein Paar gewesen, lange bevor sich Sarah für Pietro Lombardi, 24, entschied. Michal: «Ich habe immer auf sie gewartet. Uns wird nichts auf der Welt mehr trennen.» Damit scheint ein Liebescomeback der Lombardis mehr denn je ausser Reichweite. Inzwischen wird sogar gemunkelt, Sarah könnte von ihrem Neuen schwanger sein. 

Sarah Lombardi Engels Pietro Facebook Trennung DSDS RTL 2
© Getty Images

Sarah und Pietro Lombardi sind seit Herbst kein Paar mehr.

6. Mike Shiva will zum «Samschtig-Jass»

Nachdem Monika Fasnacht, 52, die Moderation des «Samschtig-Jass» nächsten Sommer abgibt, ist ein Nachfolger gesucht - und Mike Shiva, 52, könnte sich sehr gut vorstellen, diese Aufgabe zu übernehmen. Schliesslich hätte er Kapazitäten, nachdem er seinen Job als Wahrsager bei Shiva.tv an den Nagel gehängt hat. Zum «Blick» sagt er: «Für die Sendung wäre ich ein Gewinn.» Er habe schon als kleines Kind mit seinen Grosseltern gerne gejasst. «Ich liebe dieses urchige Spiel und bin gern mit verschiedenen Leuten zusammen.» 

Mike Shiva
© RDB/Blick/Peter Gerber

Mike Shiva.

Auch interessant