1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Beauty Trend
  5. Generation Z schminkt sich Augenringe

Body Positivity oder Quatsch mit Sauce?

Ok … Gen Z trägt jetzt Fake-Augenringe

Wir überschminken, schmieren, klopfen, rollen, kleben Augenpatches auf (ja, vielleicht sogar gerade in dieser Sekunde – Home Office sei Dank), im Extremfall lassen wir uns sogar Botox spritzen oder die Haut bleachen – und was macht Generation Z? Die faked genau das, was wir als Makel betrachten und erteilt uns damit eine gehörige Lektion über Body Positivity.

Panda-Bären kuscheln

Während Pandabären mit Augenringen geboren werden, müssen wir sie uns erst mal verdienen – oder eben aufpinseln.

Getty Images

Ein Video geht viral. Während die Boomer, Gen X und Y den Kopf schütteln, feiert Gen Z die Make-up-Skills gewisser TikTok-Influencer. Bei uns (Gen Y) bleiben Fragen offen. Auf der Suche nach einer Antwort schwirren «Warum zur Hölle sollte man sich Augenringe schminken?» und «Wie bekomme ich es hin, dass meine schwarzen Ränder unter den Augen so cool aussehen?» verwirrt im Kopf herum. Um welches Video es sich handelt? Seht selbst:

Mehr für dich

Liebe Generation Z

Ihr wollt so aussehen wie wir uns fühlen? Wir hätten da eine Lösung für euch. Für Dunkelheit unter den Augen muss man die makellose Haut nicht mit blauem und rotem Lidschatten überschminken. Das geht auch einfacher:

Kinder zulegen, gestresst sein, einseitig ernähren und Alkohol trinken.

Zugegeben, vielleicht sind das doch nicht so guten Ideen, wenn man bedenkt, dass ihr zwischen 9 und 24 Jahre alt seid. Aber nun mal im Ernst: Augenringe werden früher oder später zum täglichen Begleiter. Schauen die Schatten einen erst mal am Morgen im Spiegel an, wünscht man sich den tadellosen Jugend-Teint zurück. Spätestens dann, wenn der Nachwuchs schlüpft, die Alltagssorgen am Abend mit einem Glas Rotwein heruntergespült werden und man zum Nachtisch eine Tüte Chips vertilgt, ja dann sind die Augenringe automatisch da. Neben dem Lebensstil und der Ernährung spielen auch die Gene eine wichtige Rolle. Werft doch mal einen Blick in das Gesicht eurer Mama – so sieht vermutlich eure Zukunft aus.

The bags under my eyes are Chanel 

Da massloses Aufregen über den neuen Beauty-Trend nur zu noch tieferen Augenringen führen würde, konzentrieren wir uns auf den positiven Aspekt: Augenringe sind cool. Anstatt die dunkle Haut Tag für Tag mit Concealer und Highlighter auszuradieren, zelebrieren wir das Accessoire unserer schlaflosen Nächte, indem wir nichts tun oder es mit ein wenig Farbe sogar noch etwas betonen. Das erspart Zeit und Sorgen und plustert im besten Fall das Selbstbewusstsein auf. Man merke sich: Was für die einen ein Makel ist, ist für die anderen ein Schönheitsideal. Das finden übrigens auch diese berühmten Granaten, die zelebrieren statt kaschieren. Ein Hoch auf unsere Augenringe!

In welchem Team seid ihr? Würdet ihr den Trend mitmachen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

 

Von Carolina Lermann am 18.01.2021
Mehr für dich