1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Beauty Trend
  5. Colorblocking: So tragen wir den Make-up-Trend im Alltag

Jetzt knallts!

Wie wir den Color-Blocking-Trend alltagstauglich machen

Lippenstift-Lovers und Farben-Fanatiker aufgepasst! Holt eure bunteste Lidschattenpalette heraus und spitzt eure Lipliner. Denn der Color-Blocking-Trend ist zurück. Wer jetzt bisschen überfordert ist, sollte trotzdem unbedingt weiterscrollen. Denn wir verraten, wie ihr den knalligen Look alltagstauglich nachschminken könnt.

Courtesy of Press Office

Jetzt wirds bunt: Color-Blocking ist nicht nur einer der Make-up-Trends 2021, sondern sorgt auch für gute Laune.

imaxtree.com

Lange Zeit haben wir farbige Lidschatten tief in unserem Badezimmerschränkli verstaut gehabt. Denn für mehrere Saisons galt in Sachen Make-up das Motto "weniger ist mehr." So dominierten natürliche Töne und Nudefarben die Laufstege der Modemetropolen. Und auch wir griffen in Zeiten von Home Office allerhöchstens zu Concealer und Mascara. Bis jetzt. Denn 2021 ändern wir das Credo und experimentieren mit bunten und auffälligen Farben. 

Mehr für dich

"Okay, die haben doch einen Knall", denkt ihr? Nö, denn diese Idee stammt nicht von uns, sondern von den ganz Grossen der Modeszene. Während Versace und Hermès die Lippen ihrer Models in leuchtende Pink- und Rottöne tauchten, sah man unter anderem bei Mark Fast Lidschatten in hellen Lilatönen. "Aber weshalb sich zwischen Lippen und Augen entscheiden?" Das dachte sich wohl auch Designer Tom Ford und verpasste seinen Models einen kompletten Make-up-Look mit mehreren poppigen Farben

Okay, das ist für euch nun definitiv zu viel des Guten? Abschreiben solltet ihr euch den Trend aber dennoch nicht. Schliesslich verbringen wir ja noch immer viel Zeit in den eigenen vier Wänden. Da sind die bunten Farben ein echter Moodbooster. Den Trend könnt ihr zudem ganz easy in einer abgeschwächten Form tragen. Tupft beispielsweise einen knalligen Lippenstift in einem Orange-, Pink- oder Rotton mit den Finger auf eure Lippen. Dadurch scheint der Look frisch aber nicht zu intensiv. Greift hier unbedingt zu matten und wasserfesten Produkten, damit euch die Farbe unter der Maske nicht verschmiert. Wer den Fokus lieber auf die Augen legen möchte, wählt helle Blau- oder Lilatöne. Wem auch das zu weit geht, kann sich einfach mit knalligen Nagellacken austoben. 

Von Nadine Schrick am 7. März 2021 - 15:04 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer