Mittendrin

André Häfliger mittendrin!

Wo Blitzlichtgewitter ist, ist auch der SI-Chefreporter.

Hausi ist fünf Kilo leichter, Tina simply the best

Fünf Kilo hat Unternehmer Hans «Hausi» Leutenegger nach seiner Knieoperation abgenommen. Das verriet der am Genfersee lebende Ostschweizer Unternehmer unserem Chefreporter André Häfliger, der letzte Woche mit Tina Turner die glamouröse Taufe der neuen CD des «Beyond»-Projektes von Regula Curti miterleben durfte.

Vor knapp einem Monat hat Unternehmer Hausi Leutenegger ein neues, rechtes Knie bekommen. Erstmals seit der Operation ist er mit Freunden wieder in seiner Zweitwohnung in Freienbach SZ. Der 74-Jährige geht noch an Krücken. Aber es geht bergauf: «Endlich lassen die höllischen Schmerzen nach, und ich kann mein Knie auch schon recht gut bewegen.» Dank dem Eingriff habe er fünf Kilo abgenommen. «Darüber freue ich mich sehr», sagt der Selfman-Mulimillionär - und zündet sich eine Zigarre an. Mit ein paar 100 Franken zog er vor 50 Jahren nach Genf und gründete seine Firma, die heute mit 1300 Angestellten der Bauindustrie Fachkräfte zur Verfügung stellt. Auf was Hausi besonders stolz ist: «Ich habe nie einen Bankkredit aufgenommen!»

Jetzt ist Leutenegger erleichtert. Schon vier Mal musste sein rechtes Knie operiert werden. «Alles für die Katz», sagt er. «Die Dauerbelastung hat Arthrose verursacht. Jetzt habe ich ein künstliches Knie erhalten.» Der Handicap-10-Spieler freut sich schon, wieder auf die Golfplätze gehen zu können. «Diesem Sport bleibe ich sicher treu», meint der Bob-Olympiasieger von 1972 (Sapporo, Japan). «Aber im nächsten Leben werde ich bestimmt keinen Spitzensport mehr treiben.» Lachend fügt Leutenegger, der als Schauspieler unter anderem an der Seite von Klaus Kinski («Kommando Leopard») vor der Kamera stand, an: «Dann jasse ich nur noch und singe im Kirchenchor!»

Szenenwechsel: Mit fast 400 Gästen feiert Regula Curti, die Gattin von Unternehmer Beat Curti, die Taufe des neuen Albums «Love Within» ihres Musikprojektes «Beyond». Im Garten des direkt am Zürichsee liegenden Yoga- und Therapiezentrums «Seeschau» in Erlenbach ZH, das Regula Curti vor 13 Jahren gründete, hat Universal-Schweiz-Chef Ivo Sacchi ein grosses Zelt aufbauen lassen. Es ist wie im orientalischen Märchen - mit hochkarätigen Gästen. Tina Turner, die gemeinsam mit ihren Quartett-Sängerinnen Regula Curti, Sawani Shede-Sataye aus Indien und Dechen Shak-Dagsay aus dem Tibet, feiert, ist mit Ehemann Erwin Bach (früher Chef der Plattenfirma Emi in Deutschland und in der Schweiz) gekommen.

Die Rock-Kaiserin im wohlverdienten Ruhestand hat sichtlich Spass. Was mir auch diesmal auffällt: Ehemann Erwin kümmert sich rührend, charmant und galant um sie. Sicher und routiniert führt er seine Gattin durch die Menge an den weit hinten liegenden Platz. Er lässt herzliche Begrüssungen und kurze Gespräche zu, schirmt den von allen Seiten heiss begehrten Superstar aber auch in angemessenem Rahmen ab. Bach sorgt für alles. Für Getränke und Essen. Er weicht keine Minute von Turners Seite - und hat trotzdem grosse Freude unter vielen Freunden. Es gibt sie noch, die wahren Gentlemen!

Alle Blogs von André Häfliger finden Sie im SI-online-Dossier.