Mittendrin

André Häfliger mittendrin!

Wo Blitzlichtgewitter ist, ist auch der SI-Chefreporter.

Die lange Energy-Nacht mit Laura

Es war wieder ein voller Erfolg. 13'000 Fans brachten beim elften «Energy Stars For Free» das Zürcher Hallenstadion zum Kochen. Mittendrin: das Walliser Model Laura Zurbriggen und SI-Chefreporter André Häfliger.

Bevor die Stars auf der Bühne des «Energy Stars For Free» loslegen, stellt mir Laura Zurbriggen, 19, ihre Begleiterin vor: ihre langjährige Freundin Adriana. Sie ist eben zurück aus Chile. Dort lebte sie mit ihren Eltern, die ins südamerikanische Land ausgewandert sind. Jetzt ist Adriana zurück in ihrem Heimatland, nimmt an der HSG in St. Gallen ihr Studium auf. Studiert bald auch Laura? «Nein, das habe ich nicht vor», sagt sie. Bis im August nächsten Jahres aber will sie ihre Fernmatura abschliessen. «Dann will ich meinen grossen Traum erfüllen und längere Zeit nach New York zum Modeln gehen.»

Los gehts im Hexenkessel. Heisse Acts am laufenden Band. «Wahnsinn, diese Stimmung hier», schwärmt Laura inmitten von singenden und tanzenden Fans. Sportfreunde Stiller, Leona Lewis, Rapper Sido, DJ Yves Larock - von allen sind Laura und Adriana begeistert. Und natürlich auch vom Schweizer Staraufgebot mit Bligg, Baschi, Bastian Baker, Steff la Cheffe und Jan Oliver. Am Schluss zieht Laura Bilanz: «Am meisten gefallen haben mir Ellie Goulding und Alex Price. Sie treffen meinen Musikgeschmack auf den Punkt!»

Die «Energy» von Adriana und Laura ist noch lange nicht aufgebraucht: Ab gehts an die After-Party ins Zürcher In-Lokal Kaufleuten! Wo ist Laura denn gerade tätig? «Ich war viel in London, habe nun zwei interessante Jobs in Mailand», sagt sie auf dem Weg. Und: «Es läuft gut, ich bin sehr zufrieden.» Im Kaufleuten gibts ein Wiedersehen mit Fabienne Louves. Die Sängerin war zuerst im Hallenstadion, trat nachher im Zürcher Bernhard-Theater «schnell» im Erfolgs-Musical «Die kleine Niederdorfoper» von Regisseur Max Sieber auf - und feiert jetzt an der After-Party! «Deine Energie möchte ich haben», sagt Laura am Schluss der langen Nacht zu Fabienne. «Der Name der Party verpflichtet eben», entgegnet Fabienne mit einem breiten Lachen im Gesicht.

Weitere Blogs von André Häfliger finden Sie im SI-online-Dossier.