Mittendrin

André Häfliger mittendrin!

Wo Blitzlichtgewitter ist, ist auch der SI-Chefreporter.

Zwölf «Bundesziegel» für das Sauber-Team

Auf der Bundesratsreise 2013 kam Eveline Widmer-Schlumpf vergangene Woche im Zürcher Oberland nicht aus dem Schwärmen hinaus: «Ich liebe Militärbiskuits!» Also beglückte SI-Chefreporter André Häfliger tags darauf Formel-1-Teamgründer Peter Sauber in Hinwil ZH mit zwölf «Bundesziegel».

Traditionsgemäss war unsere siebenköpfige Regierung nach der letzten Sitzung vor den Sommerferien zwei Tage lang zu Gast in der Heimat des Bundespräsidenten. Diesmal also im Zürcher Oberland bei Amtsinhaber Ueli Maurer. Zum Abschluss war der Besuch bei Peter Sauber einer der vielen Höhepunkte. «Adolf Ogi und Samuel Schmid waren schon mal da, der gesamte Bundesrat aber noch nie», freut der sich. Da greife ich zu zwei Päcklis mit je zwölf Militärbiscuits. Eines für Sauber, eines für CEO Monisha Kaltenborn, die seit letzen Oktober den Rennstall operativ leitet.

«Die Biskuits sind sehr nahrhaft, sie müssen mit Verstand genossen werden», erkläre ich den beiden. Als ehemaliger Quartiermeister und Hauptmann weiss ich, wovon ich spreche - und füge hinzu: «Am besten ein Stück pro WM-Punkt mit dem Ziel, bis Ende Saison alle verspiesen zu haben.» Sauber lacht herzhaft, Kaltenborn fasst sich ein Herz, gibt sich noch viel optimistischer als ich: «Das schaffen wir vor Saisonende!»

Das sehr hohe Ziel in Zahlen ausgedrückt: Sind Kaltenborns zwölf «Bundesziegel» weg, hat das Sauber-Team (bisher 9 Zähler) 21 WM-Punkte erreicht!    

Weitere Blogs von André Häfliger finden Sie im SI-online-Dossier.