Bussi, Bussi - der Schickeria-Blog

Bussi, Bussi - der Schickeria-Blog

Zwischen Cüpli, Bier und Blitzlichtgewitter: Eine Schweizerin mischt sich unter die deutsche Prominenz.

Drämchen & Skandälchen auf der Wiesn

Was wäre die Wiesn ohne Beziehungsdramen, Lästereien und Totalabstürzen? Das ist auch bei den Prominenten nicht anders, weiss Bloggerin Deborah Neufeld.
Claudia Effenberg Design Dirndl gegen Desiree Nick Wiesn Oktoberfest 2015
© Getty Images

Désirée Nick und Claudia Effenberg haben das Heu nicht auf der gleichen Bühne.

Zwei von drei Wochenenden sind schon wieder durch, doch noch immer geben sich jeden Tag Stars und Sternchen die Mass in die Hand, wenn sie sich im Käfer, Schützen oder Marstall treffen. Und wo Prominente sind, da sind auch die Fotografen und Journalisten, denen kein Ups-Moment entgeht...

Die Hexe
Ich bin schon lange Fan von ihr, doch nach der Damen-Wiesn von Regine Sixt hat Désirée Nick ihrem Ruf als fackelnde Zündschnur wieder mal alle Ehre gemacht. Als echter Medien-Profi lästerte sie bei jedem Journalisten über Fussballergattin Claudia Effenberg ab: Die habe ihre erste eigene Dirndl-Kollektion doch nicht designt, sondern alles nur geklaut. «Ich möchte diese Dirndl auch nicht sehen von der Frau Effenberg, weil ich gegen alle Berufe, die jemand von heute auf morgen ergreift, eine grosse Skepsis habe.» Und was sagt die Effenberg? «Das ist ne arme, ältere, nicht mehr so knackige Frau.» Super.

Die Belächelte
Auch wenn Christine Neubauer mit Abstand das meiste Blitzlichtgewitter abbekommt, wollen viele nicht mit ihr tauschen. Obwohl die Trennung von ihrem Mann und Sohn und ihr erster öffentlicher Auftritt mit ihrem darauf folgenden Freund, José Campos, schon zweieinhalb Jahre her ist, wird der Südamerikaner bei anderen Promis und Journalisten einfach nicht akzeptiert. «Neubauers chilenische Panflöte» oder «ihre südamerikanische Wasserpfeife» ist noch das netteste, was ich in den letzten Tagen gehört habe.

Die Pechmarie
Was braucht man nicht, wenn man zum Almauftrieb (erster Wiesn-Sonntag) ins Käfer geladen ist? Dass der Ex mit der Neuen da ist und noch genau so sitzt, dass man den beiden immer beim Schunkeln zusieht. So ging es Alena Gerber, die von ihrer Freundin begleitet wurde, während ihr Ex-Verlobter, Sven Hannawald, sein neues Glück mit Melissa Thiem nur einen Tisch weiter präsentierte.

Der Stehengelassene
Boris Becker liebt bekannterweise das Bad in der Menge und tut zwar genervt, wenn er von allen Fotografen angegangen wird, aber ist trotzdem immer dabei, wenn es auf der Wiesn was zu feiern gibt. Dass sich aber nicht mehr alles nur um ihn dreht, musste er am vergangenen Samstag erleben, als das Blitzlichtgewitter nur so lange andauerte, bis Elyas M’Barek im Käfer aufkreuzte. Dann wurde es plötzlich dunkel um ihn. Denn für die Medien ist der «Fack ju Göhte»-Star zehnmal attraktiver als Bobbele..

Die Verhöhnte
Den fiesesten Post auf Social Media gab es zu Verena Kerth, die einst durch ihren Job im P1 und die Beziehung zu Oliver Kahn berühmt wurde: «Oktoberfest 2015! Oder wie es für Frau Kerth heisst; endlich wieder zwei Wochen Arbeit.»

Happy letzte Wiesn-Woche everybody!!

Bussi, Bussi aus München.

Im Dossier: Alle Schickeria-Blogs von Deborah Neufeld