Bussi, Bussi - der Schickeria-Blog

Bussi, Bussi - der Schickeria-Blog

Zwischen Cüpli, Bier und Blitzlichtgewitter: Eine Schweizerin mischt sich unter die deutsche Prominenz.

Tribute to BAMBI

Berlin, Roter Teppich und schöne Abendkleider. Es gibt Schlimmeres, als auf der «Tribute to BAMBI»-Gala zwischen Franziska Knuppe, Shermine Shahrivar und Johannes B. Kerner zu arbeiten. Bloggerin Deborah Neufeld über ihre Highlights in nicht mal 24 Stunden Hauptstadt.
Tribute to Bambi 2015 Stars Blog Deborah Neufeld
© ZVG

Drei Engel für Bambi: Nicole, Franzi & Debbie (v.l).

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: nicht viel! Wenn wir auf die Roten Teppiche in Berlin, Düsseldorf oder Hamburg jetten, dann meist für einen einzigen Abend. Wir huschen ins Hotel, ziehen uns um, spitzen unseren Bleistift ein letztes Mal und gehen arbeiten. Das haben wir auch am letzten Donnerstag gemacht, als wir auf die «Tribute to BAMBI»-Gala gefahren sind:

Der Gangster
Er heisst Arthur Abraham und hat Fäuste wie Stahl. Mit seinen Kumpels posierte er im knallengen Samtanzug und schaute cool. Zwischen meinen Freundinnen stehend sagte ich: «Dein Bruder, dein bester Freund und du: Mehr Mafia geht nicht, was?» Und er: «Ich finde, drei Mädchen, die alle bei der BUNTE arbeiten, sind schlimmer.» Und ich dachte, diesen Fight würde ich verlieren...
 
Der Styler
Ich hätte nie gedacht, dass ich ihn jemals als modisch bezeichnen würde - Til Schweiger ist für alles andere bekannt. Und Schlagzeilen hat er an diesem Abend mit einer neuen Freundin gemacht (wir können es alle noch nicht so ganz glauben). Aber ich feiere ihn dafür, dass er tatsächlich einen Anzug trug und dazu ein gebügeltes Hemd und obendrauf noch eine Krawatte. Kreisch! Seine «Ihr könnt mich alle mal gerne haben, ich helfe den Flüchtlingen»-Manier wich einem coolen Auftritt mit Benehmen und Ausstrahlung.

Die coole Mama
Yasmina Filali zwingt sich ja in Kleider, die ich mir auch bei drei Spanx übereinander nicht zutrauen würde. Doch dieses Mal stand nicht ihre Mode im Fokus («Tribute to BAMBI» ist eine Stiftung, die Geld für arme Kinder sammelt, weshalb der Abend natürlich im Zeichen der Kinder und ihrer Unterstützung stand). Zurück zu Yasmina. Neben ihrem Mann Thomas brachte sie ein 16-jähriges Flüchtlingsmädchen mit. Für diese haben die beiden die Vormundschaft übernommen und begleiten sie zu allen nötigen Behördengängen. Eine tolle Tat, neben dem Grossziehen der leiblichen zwei Kinder.

Der It-Boy
Was die Schweizer mit Reto Hanselmann haben, haben die Deutschen mit André Borchers: Niemand weiss, woher er plötzlich kommt, doch ist er mit allen Promis (Silvie Meis, Shermine Shahrivar und Sophia Thomalla) befreundet und ist aus Klatsch-Kreisen nicht mehr wegzudenken. Zum Tribute kam er mit Gizem Emre. Vielleicht ist ihr Name noch nicht geläufig, doch spielt sie bei «Homeland» und «Fack ju Göhte» mit - was der Anfang von was ganz Grossem sein könnte. Bei ihm weiss man es nicht so recht...

Der Unverständliche
Er war Fotograf und haute mich an: «Du siehst aus wie Björn Borg!»
Ich: «Bitte?»
Er: «Björn Borg!»
Ich: «Nee.»
Er: «Doch, total!»
Ich: «Das ist doch ein Typ!»
Er: «Nee...wie heisst denn die isländische Sängerin?»



Bussi, Bussi aus München (von Debbie aka Björk)

Im Dossier: Alle Blogs von Deborah Neufeld