Damenriege

Damenriege

Ellen DeGeneres – Mutter aller Lesben

Auch das gehört zur Allgemeinbildung: ein gutes Stück lesbische Kultur. Anna stellt euch heute eine klassische Ikone vor. Die Lesben-Mami, sozusagen.

Liebe Heteros

Es gibt Sätze, die man als Lesbe immer wieder hört. Wenn ich mich bei jemandem oute, zum Beispiel, höre ich meistens: «Du bist die erste Lesbe, die ich kennenlerne.» Und dann kommt meistens noch ein: «Schwule Freunde hab' ich eigentlich schon, aber Lesben kenn' ich gar keine.» Womit das zu tun hat, dass alle immer nur die Schwulen kennen – darüber könnte man jetzt lange diskutieren. Um die lesbische Kultur aber auch nur im Ansatz zu verstehen, sollte man meiner Meinung nach einige lesbische Promis kennen – denn es gibt sie, die berühmten Lesben. 

Ihr fragt euch, ob das ein Ratgeber wird? «Wie verstehe ich Lesben? – In 37 923 Schritten zum Erfolg»? Vielleicht, irgendwann. Jetzt wollte ich euch an dieser Stelle aber ursprünglich eine ganz andere berühmte Lesbe vorstellen als Ellen DeGeneres. (Ich verspreche auch, euch jetzt unheimlich neugierig zu machen und euch diese andere Person später einmal vorzustellen.) Ellen DeGeneres aber ist so etwas wie unser aller Lesben-Mami. Ganz spontan fällt mir keine lesbische Frau ein, die momentan im Mainstream integrierter ist, als Ellen. Ab 1994 spielte sie in einer nach ihr benannten Sitcom, in der sie sich 1997 outete. Die konservativen Christen Amerikas rächten sich, indem sie die Show boykottierten, 1998 wurde sie eingestellt.

Ja, ihr habt richtig gehört. Noch vor dreizehn Jahren wurde eine Sitcom eingestellt, weil sich die Hauptdarstellerin als lesbisch outete. Zu unserem Stolz startete Ellen allerdings 2003 die Talkshow «The Ellen DeGeneres Show» für die sie 2004, 2005, 2006 und 2007 Emmys für die beste Talkshow erhielt. Und als sei das alles nicht genug hat sie 2008 ihre unheimlich attraktive Partnerin Portia de Rossi (die Nelle Porter aus «Ally McBeal») geheiratet.

Nun aber genug von meiner Seite. Wer nämlich etwas Englisch versteht, kann gleich zwischen zwei Abendunterhaltungen auswählen. Einmal die Stand-Up-Comedy «Here & Now» (das hier ist Teil eins, alle anderen Teile finden sich auch auf Youtube):

 

Und dann noch die legendäre Episode aus der Sitcom «Ellen» als sie sich 1997 outete (ebenfalls nur Teil eins, alle anderen auf Youtube):