Damenriege

Damenriege

The Imaginarium of Doctor Parnassus

Regisseur Terry Gilliam ist es gelungen, trotz dem grossen Verlust seines Hauptdarstellers Heath Ledger, ein märchenhaftes Spektakel zu kreieren. Ohne mir gross vorher Gedanken zur Handlung vom Film zu machen, ging ich mit meinen Freunden ins Kino und liess mich mit dem fantastischen Märchenwagen voller Wunderlichkeiten von Doctor Parnassus entführen...

Der ganze Film ist schon eher speziell; wer keine Fantasy-Filme mag, der verzweifelt vielleicht etwas. Ich wollte den Film vorallem wegen Heath Ledger sehen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Heath Ledger war ein hervorragender Schauspieler...nicht wirklich ein schöner Mann, dafür aber sehr interessant zu betrachten. Er verstand es seine Rollen immer wieder neu darzustellen, egal ob als Joker in "The Dark Knight" (2008) oder als "Casanova" (2005).

Als Heath Andrew Ledger so überraschend starb, spielte ein illusteres Trio Ledgers letzte Rolle zu Ende: Johnny Depp, Jude Law und Colin Farrell. Die Rollenteilung wurde derart kunstvoll in die Handlung integriert, dass ich als Zuschauer keinen Bruch in der Erzählung bemerkte.

Würde ich den Film nochmals ansehen? Ja, im Fernsehen. Würde ich den Film als DVD kaufen...wohl eher nicht. Der Film ist jedoch ein würdiger Abschied von Heath Ledger.